Verein Osnabrücker Landkultur zieht Bilanz Grönegau-Puzzle und Melle-Bildband als neue Projekte

Ziehen eine positive Bilanz: (von links) Erdmute Wobker, Anna-Margaretha Stascheit und Jürgen Krämer. Foto: Osnabrücke rLandkultur/Ingrun WaschneckZiehen eine positive Bilanz: (von links) Erdmute Wobker, Anna-Margaretha Stascheit und Jürgen Krämer. Foto: Osnabrücke rLandkultur/Ingrun Waschneck

Melle. Eine positive Bilanz seiner Arbeit hat der Verein Osnabrücker Landkultur während seiner Mitgliederversammlung gezogen.

„Wir haben in der Stadt und im Landkreis zahlreiche Projekte realisiert und damit Beiträge zur Kulturförderung in der Region geleistet“, bilanzierten die Vorstandsvorsitzenden Jürgen Krämer und Anna-Margaretha Stascheit.

Einen besonderen Schwerpunkt nahm dabei die Zusammenarbeit mit dem Osnabrücker Maler, Grafiker und Illustrator Reinhard Klink ein, mit dem der Verein im vergangenen Jahr sieben Radierungen in limitierter Auflage herausgab. All diese Projekte sind mit bekannten Kooperationspartnern entstanden, darunter die Gemeinde Hilter, der Motorsport-Club Osnabrück, die Trägergesellschaft der Landesgartenschau in Bad Iburg und das Bistum Osnabrück. 

Finanzielle Unterstützung

Durch eine finanzielle Unterstützung ermöglichte es der Verein, dass das Meller Jahrbuch „Der Grönegau“ im vergangenen Jahr erstmalig mit einem Festeinband und einem Vierfarbdruck weiter aufgewertet wurde. Außerdem stiftete Osnabrücker Landkultur eine amerikanische Ulme für den Amerika-Hain, der in Buer an die Auswanderungsbewegung in die USA erinnert, und unterstützte das Projekt „Neue Glocken für die St.-Martini-Kirche Buer“ mit einem Zuschuss.

Dass der Verein über eine solide finanzielle Basis verfügt, verdeutlichte der Kassenbericht von Schatzmeisterin Erdmute Wobker. Die Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig.

In den vergangenen Monaten hat Osnabrücker Landkultur seine erfolgreiche Arbeit fortgesetzt. So gab der Verein aus Anlass des Meller Stadtjubiläums den Bildband „850 Jahre Melle – Stadtgeschichte aus der Vogelperspektive“ sowie die Reinhard-Klink-Radierungen „850 Jahre Melle: Gestern – Heute – Morgen“, „Melle international“ und „850 Jahre St. Matthäus Melle“ heraus. 

Neue Radierung

In den kommenden Monaten wollen Jürgen Krämer, Anna-Margaretha Stascheit und Erdmute Wobker ein Grönegau-Puzzle herausbringen. Außerdem wird es in Kooperation mit dem Bistum Osnabrück die Reinhard-Klink-Radierung „Auf dem Weg zur Krippe – 100 Jahre Weihnachtskrippe in der Kathedralkirche zu Osnabrück“ geben, die im November vorgestellt werden soll.

Da der Bildband „850 Jahre Melle“ mit Luftbildaufnahmen aus der Kernstadt in der Öffentlichkeit auf eine äußerst positive Resonanz stößt, möchte der Verein zum Jahresende eine weitere Publikation mit Luftbildaufnahmen aus den übrigen sieben Meller Stadtteilen herausbringen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN