850 Jahre Melle: Der zweite Veranstaltungstag hat begonnen 70 Besucher beim Picknick im Meller Friedensgarten

Rund 70 Besucher genossen das Frühstück im Friedensgarten. Foto: Simone GraweRund 70 Besucher genossen das Frühstück im Friedensgarten. Foto: Simone Grawe
Simone Grawe

Melle. Weiter geht es in Melle mit den Feierlichkeiten zum 850. Geburtstag. Den Auftakt der Feierlichkeiten bildete ein Frühstück im Friedensgarten. Rund 70 Besucher genossen die erste Mahlzeit des Tages open Air, darunter auch Bürgermeister Reinhard Scholz in lockerer Freizeitkleidung.

Das Wetter könnte nicht besser sein. Während am Vormittag die Festmeile aufgebaut wird, herrscht im Friedensgarten bereits reges Treiben. Ina Wien, Iris Schriever und Gesa Grobe vom Organisationsteam radeln mit dem Dienstfahrrad oder sind auf Schusters Rappen unterwegs, um hier und da an den Ständen noch einige Details zu klären.

Das Picknick im Freien hat den Besuchern gut gefallen. Zumeist in größeren Gruppen nahmen die Teilnehmer unter den schattigen Bäumen Platz, um ihr Frühstück zu genießen. Frische Brötchen, Wurst, Aufschnitt und Käse war auf den Bierzelttischen aufgebaut, leckere Erdbeeren wurden gereicht, und auch ein Gläschen Sekt durfte an den meisten Tischen nicht fehlen. Dazu gab es frisch gebrühte Kaffee.

Bühnenprogramm läuft

Schon am Vormittag herrscht reichlich Trubel in der Innenstadt. Die Mühlenstraße, die Plettenberger Straße sowie der Friedensgarten füllen sich mit Besuchern. Das Bühnenprogramm läuft. Den Auftakt am Samstag bilden Gesangsvorträge des MGV 1869 Gesmold. Danach geht es mit einer vielfältigen Tanzshow aus den Bereich HipHop, Jazz und Modern mit dem Emblaze Tanzstudio weiter, bevor die Kirchengemeinde Golgatha ein Programm mit Puppentheater und Musik in vier Sprachen aufführt. Am Nachmittag sind die Meller Sportvereine an der Reihe.

"Super gelaufen" ist nach Aussage von Ina Wien auch der Freitagabend mit der Showband Sky Dogs. Nach  ihrer Schätzung sind rund 2000 Besucher dabei gewesen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN