zuletzt aktualisiert vor

Leere Gaststätte in Neuenkirchen Als der Pächter in Melle plötzlich weg war

"Marathon" hieß das griechische Lokal in Neuenkirchen nur sechs Wochen lang. Nun sucht Klaus Kühmel neue Pächter möglichst für eine Langstrecke. Foto: Christoph Franken"Marathon" hieß das griechische Lokal in Neuenkirchen nur sechs Wochen lang. Nun sucht Klaus Kühmel neue Pächter möglichst für eine Langstrecke. Foto: Christoph Franken

Neuenkirchen. "Nach dem fluchtartigen Ausscheiden unseres Gastronomen-Ehepaares suchen wir einen neue/n Betreiber/in." Dieser Satz im Schaufenster einer Gaststätte in der Kirchofsburg des Meller Stadtteils Neuenkirchen ist dort Ortsgespräch und kursiert auch im Internet. Die Verpächter Monika und Klaus Kühmel berichteten jetzt, was sie zu dem öffentlichen Info-Schreiben bewogen hat.

Klaus Kühmel und seine Frau hatten das Haus im Schatten der Kirche erst kürzlich erworben. Es enthält Mietwohnungen und im Erdgeschoss seit Jahrzehnten eine ursprünglich traditionsreiche Gaststätte. Ältere Neuenkirchener erinnern sich noch heute an die legendäre "Tante Hilde". Aber auch Nachfolger waren dem Kneipensterben zum Opfer gefallen und so stand die Gaststätte bei der Übernahme durch die Kühmels leer. 

Auf eine entsprechende Anzeige meldete sich ein griechisches Paar. Der Mann hatte im Stadtgebiet in Melle bereits in griechischen Lokalen gearbeitet und wollte nun den Sprung in die Selbstständigkeit wagen. "Er machte einen guten Eindruck, auch wenn mir seine für den Anfang recht große Speisekarte etwas übertrieben vorkam", erzählte Klaus Kühmel. Der neue Pächter und seine Partnerin sowie eine 13-jährige Tochter zogen auch gleich in eine freie Wohnung im selben Haus ein und legten mit der Gastronomie los. "Das Lokal wurde gut angenommen und der Grieche war auch beliebt", berichtete Kühmel. Aber nach sechs Wochen war plötzlich Schluss: An dem Freitag vorher war noch geöffnet, am Samstag war die ganze Familie weg. Das Ehepaar Kühmel blieb auf sechs Wochen unbezahlter Pacht und unbezahlter Wohnungsmiete sitzen. "Unseres Wissens nach sind sie mit ihrem Auto zurück nach Griechenland gefahren", sagte Monika Kühmel.

Und nun? "Ich möchte gerne, dass das Lokal in der Mitte des Ortes an der Kirche erhalten bleibt", betonte Klaus Kühmel. Das sei auch als Reverenz gegenüber "Tante Hilde" und der Neuenkirchener Bevölkerung zu verstehen. Daher sucht das Ehepaar Kühmel jetzt neue Pächter. Das müsse kein klassischer Gastronomie-Pächter sein, auch Leute, Vereine  oder Gruppen mit kreativen Ideen könnten sich unter der Handynummer 0152 53874091 bei ihnen melden. "Bier, Schnaps, Frikadellen und Koteletts könnten als Angebot auch reichen", träumt Kühmel nicht von einen gehobenen Restaurant.



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN