Extra für Projekt ausgewählt Meller Ratsschüler als Protagonisten einer Scroll-Doku

Die von Ratsschülern bei Melos gedrehte „Scroll-Doku“ enthält textbasierte Informationen zu Ausbildungsberufen und viele Videosequenzen. Hier interviewt Matheo Ronne Elektromeister Thomas Irmer.
Screenshot: RatsschuleDie von Ratsschülern bei Melos gedrehte „Scroll-Doku“ enthält textbasierte Informationen zu Ausbildungsberufen und viele Videosequenzen. Hier interviewt Matheo Ronne Elektromeister Thomas Irmer. Screenshot: Ratsschule

Melle. Ein bisschen wie Promis durften sich Meller Ratsschüler fühlen, die von einem Filmteam begleitet wurden. Gedreht wurde für eine sogenannte „Scroll-Doku“ auf dem Gelände der Firma Melos. Jetzt ist das Werk auf der Homepage zur Ideen-Expo 2019 abrufbar.

Die Ratsschüler interviewten Auszubildende und deren Meister. Dabei erhielten sie spannende Einblicke in das Meller Unternehmen, einen Hersteller von Kunststoff- und Gummigranulaten. Stefan Muhle, Staatssekretär im niedersächsischen Wirtschaftsministerium, zeigte sich bei einer exklusiven Vorab-Aufführung (Sneak Preview) der Dokumentation beeindruckt. „An der Ratsschule wird immer etwas mehr gemacht als normal ist“, lobte Muhle. Projektleiter ist Ratsschullehrer Michael Jäkel. Die Ratsschule wurde von Melos aufgrund der langjährigen guten Kontakte für das Projekt ausgesucht. 

Für die Scroll-Doku (ein crossmediales Online-Format, durch das der Betrachter sich durchscrollen kann) beschäftigte sich die Klasse 9a aus dem Realschulzweig drei Tage lang mit Fragen zur Berufsorientierung. Im Mittelpunkt standen Berufe, die beim Kooperationspartner Melos gelernt werden können, aber auch Medienberufe haben die Jugendlichen genauer betrachtet. Schließlich war die Agentur Filmklar an zwei Projekttagen mit bis zu vier Mitarbeitern vor Ort. Das Team erarbeitete mit Stefanie Proft vom Verein Arbeit und Leben aus Hannover die Inhalte, die nun auf der Homepage der der Ideen-Expo 2019 abrufbar sind

Calvin Aslan interviewt eine Chemielaborantin. Screenshot: Michael Hengehold

Das „größte Klassenzimmer der Welt“ öffnet Ende Juni wieder für über 350.000 Besucher auf dem Messegelände Hannover seine Tore. 150 Ratsschüler werden dabei sein. 

Felix Lehmann, Geschäftsführer der Agentur Filmklar aus Hannover, die zum Beispiel das Stadion-TV für Hannover 96 produziert, gab in der Ratsschule nicht nur technische Informationen an die Schüler weiter, sondern auch Einblicke in seine Karriere. „Der eigene Weg kann auch ein paar Kurven enthalten und muss nicht geradlinig verlaufen“, nahm Schüler Philipp Tack aus den Erzählungen des jungen Start Up-Unternehmers für sich mit. Nezih Kilic meint: „Man muss sich auf die Suche nach dem richtigen Beruf machen, die eigenen Interessen in den Blick nehmen und nicht nur auf das Geld achten.“

Den zweiten Projekttag verbrachten die Ratsschüler auf dem Melos-Gelände. Begleitet vom Filmteam standen ihnen ein Dutzend Mitarbeiter zur Verfügung, die Einblicke in den Betrieb gaben. Einen Teil davon in Interviews, die Johanna Jäger, Vanessa Schäfer, Matheo Ronne und Calvin Aslan vor laufenden Kameras führten. „Die Melos-Mitarbeiter waren richtig cool“, sagt Johanna, „wir haben denen angemerkt, dass sie gerne für ihren Betrieb arbeiten“.

Screenshot: Michael Hengehold

Dass die Jugendlichen nicht nur während der Projekttage multimedial arbeiten, stellte Staatssekretär Muhle bei der Sneak Preview mit den Meller Schülern heraus. „Die Ratsschule ist digital richtig gut aufgestellt und ich habe einen guten Überblick über die Digitalisierung an Schulen in Niedersachsen. In vielen Bereichen sprechen wir immer über das, was nicht funktioniert: Hier können wir über vieles reden, was schon hervorragend funktioniert.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN