Berührend und amüsant Improvisationstheater zu Tod und Sterben in Melle

Die „Tabutanten“ nahmen im Forum dem ernsten Thema Tod und Sterben erfolgreich seine Schwere. Foto: Petra RopersDie „Tabutanten“ nahmen im Forum dem ernsten Thema Tod und Sterben erfolgreich seine Schwere. Foto: Petra Ropers

Melle. Der Tod ist nicht zum Lachen – oder doch? Die „Tabutanten“ regten am Wochenende im Meller Forum mit Szenen rund um Tod und Sterben zum Nachdenken, Mitfühlen und ja, auch zum Schmunzeln und herzhaften Lachen an.

„Sie werden lachen: Es geht um den Tod“: Unter diesem Motto präsentierten auf Einladung der Hospizinitiative Melle die „Tabutanten“ ihre Schauspielkunst. Und die kommt ganz ohne Skript und Drehbuch aus. Bühnenbild? Fehlanzeige. Requisiten?

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN