Gesangvereine brauchen neue Heimat Gaststätte Barth im Meller Ortsteil Sondermühlen schließt

Zuletzt Heimat für zwei Gesangvereine, nun geschlossen: die Gaststätte Barth. Foto: Karsten GrosserZuletzt Heimat für zwei Gesangvereine, nun geschlossen: die Gaststätte Barth. Foto: Karsten Grosser

Melle. Jahrzehntelang war die Gaststätte Barth der Mittelpunkt im Meller Ortsteil Sondermühlen. Zuletzt hatte sie nur noch sporadisch geöffnet, mit Ende März hat das traditionsreiche Haus nun geschlossen. Zwei Gesangvereine brauchen eine neue Heimat.

Mit dem Übungsabend des Männergesangverein Cäcilia Sondermühlen ging der Ära der Gaststätte Barth am Freitag zu Ende. "Ei du Mädchen vom Lande" sangen die Mitglieder des Vereins zum Abschluss. Und verabschiedeten sich nicht nur von der Übungsstätte, in welcher der MGV seit dem Jahr 1932 probt, sondern auch von Magdalene Barth. Die über 80 Jahre alte Betreiberin hatte die Gaststätte zuletzt noch regelmäßig für Cäcilia und die Liedertafel Altenmelle geöffnet.

Das Schild mit dem Bett weist noch darauf hin, dass es im Gasthaus Barth früher auch Fremdenzimmer gab. Foto: Karsten Grosser

"Die Liedertafel ist der Familie Barth zu großem Dank verpflichtet", sagt Schriftführer Peter Rohlf. Gleichwohl hätten die Mitglieder des Gesangvereins die Nachricht der Schließung mit Bedauern aufgenommen. In den vergangenen fast 20 Jahren war die Gaststätte die Heimat des Vereins. Nicht nur bei Übungsabenden, sondern auch bei Versammlungen, Adventsfeiern und anderen Terminen. "Wir hatten immer das Gefühl, gern gesehene Gäste zu sein", meint Rohlf.

"Es sind schon ein paar Tränen geflossen"

Bereits am vergangenen Mittwoch hatte die Liedertafel zum letzten Mal im alten Zuhause geprobt und sich insbesondere mit einem selbstgedichteten und sehr persönlichen Lied in plattdeutscher Sprache bei Magdalene Barth bedankt. Der Abend sei hochemotional gewesen, sagt Rohlf. "Es sind schon ein paar Tränen geflossen." Ab dem 3. April üben die Männer der Liedertafel nun mittwochs ab 19.30 Uhr im katholischen Gemeindehaus in Sondermühlen. Zur Stimmbandölung wird es dann allerdings kein frisch Gezapftes mehr geben, sondern Getränke aus Flaschen.

"Familiäre Atmosphäre"

Das katholische Gemeindehaus ist auch die künftige Heimat des MGV Cäcilia. Freitags ab dem 5. April (ab 19.30 Uhr) probt der Männerchor in den Räumlichkeiten nahe der Kirche. Den bevorstehenden Wechsel nehmen die Mitglieder des Gesangvereins aber nicht vor, ohne sich ebenfalls bei Magdalene Barth mit Blumenstrauß und Präsent zu bedanken. Vorsitzender Heinrich Kampmann hebt die stets familiäre Atmosphäre sowie die freundliche Bewirtung hervor und erinnert zudem ab die Übungsabende für das alljährliche plattdeutsche Theaterstück.

Treffpunkt nach der Kirche

Und auch aus der weiteren Bevölkerung Sondermühlens kommen wehmütige Stimmen, die – bei allem Verständnis – traurig über die Schließung der Gaststätte Barth sind. Schließlich sei dort sonntags nach der Kirche auch immer noch etwas los gewesen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN