Turnfest in Sporthalle Lindath-Südwest Turntiger trainiert mit Kindern im Meller Dschungel

Von Conny Rutsch

Keine Angst vorm Tiger: Im Dschungel der Turnhalle schwangen sich die Kinder an Seil-Lianen von den Kästen. Foto: Conny RutschKeine Angst vorm Tiger: Im Dschungel der Turnhalle schwangen sich die Kinder an Seil-Lianen von den Kästen. Foto: Conny Rutsch

Melle. Wenn Spinnennetze, Lianen und ein Fluss zum Spielplatz werden, und das sogar in einer Sporthalle, dann kann da nur der Turntiger seine Pranke im Spiel haben. Der SC Melle 03 richtete am Samstag das Kinderturnfest für den Turnkreis Melle-Wittlage aus und hatte dazu die Sporthalle Lindath-Südwest in einen riesigen Dschungel verwandelt.

Der Turntiger ist seit 2008 der Botschafter des Kinderturnens in Niedersachsen. Klar stattete er den etwa 120 Kids in Melle einen Besuch ab und bestand gemeinsam mit ihnen viele Abenteuer im Dschungel. 

Auf schräg gestellten Bänken mussten sich die Kinder ihren Weg durch die Barrenholme suchen. Foto: Conny Rutsch


Dazu hatten viele fleißige Helfer alle möglichen Turngeräte in fantasievolle Spielstationen verwandelt, die es nun zu erkunden galt. In einem Bereich der Sporthalle mussten die Kinder Briefe des Turntigers an Erdmännchen, Vögel und Schlangen in Briefkästen stecken. 

Das klappte aber erst nach dem Überwinden einiger Hindernisse. Eine riesige Spinne etwa hatte es sich in XXL-Netz gemütlich gemacht, das die Kinder durchqueren mussten. Das bestand aus einem Flechtwerk von Seilen, die kreuz und quer um einen Barren gewebt waren.  

Dickicht aus Bänken

An anderer Stelle forschten die Kinder auf Rollbrettern eine Höhle aus oder schwangen sich an den Seil-Lianen von den Bäumen, Verzeihung, von den Kästen. Und ein Moor war nur mit Sprüngen auf dem großen Trampolin zu überwinden. Ein Dickicht aus Bänken und schräg gestellten Barrenholmen regte die Kinder zum Klettern an und beim übergroßen Angelspiel bewiesen sie dann ihre Geschicklichkeit, während sie sich bei einer Kissenschlacht mit dem Turntiger mal eben so richtig austobten.

Auf Rollen in die Höhle, aber vorher lud der Turntiger die Kinder zum Fototermin. Foto: Conny Rutsch


Während die Eltern von der Tribüne der Sporthalle ihren Kindern zusehen und sie auf Handyfilmchen bannten konnten, hatten die Lütten einen Riesenspaß unten in der Halle.  

Das Ziel dieses fröhlichen Kinderturnfestes erklärte Diane Paehl, Übungsleiterin des SC Melle: „Das Wichtigste ist heute, dass die Kinder nicht unter Leistungsdruck stehen. Sie sollen Spaß an der Bewegung im Spiel haben.“

Und genau darum erhielten am Schluss alle Kinder eine Urkunde und eine Medaille.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN