Riesenkran für schwere Glocken Alte Glocken aus Bueraner Bleistift ausgehoben

Die größte der alten Glocken schwebt am 38 Meter hohen Kran vom Turm hinunter auf den Kirchplatz. Foto: Conny RutschDie größte der alten Glocken schwebt am 38 Meter hohen Kran vom Turm hinunter auf den Kirchplatz. Foto: Conny Rutsch
Conny Rutsch

Melle. Ein seltenes Schauspiel konnten interessierte Bueraner Bürger am Mittwoch erleben. Am 38 Meter hohen Ausleger des roten, mobilen Krans der Dachdeckerei Böttcher aus Buer schwebten nacheinander die vier alten Glocken der Martinikirche vom Turm hinunter auf den Kirchplatz.

Damit ist dieses Glockenprojekt in seiner spannendsten Phase angelangt. Schon am Rosenmontag hatte Monteur Hans-Jochem Peter von der Glockengießerei Rincker die Glocken von ihren Halterungen demontiert. Um kurz vor 11 Uhr am Mittwoch dann

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN