Rückblick auf das vergangene Jahr Ortsfeuerwehr Altenmelle besonders häufig im Einsatz

Nahmen ihre Beförderungen entgegen: Andreas Telgheder, Lasse Jainski, Tim Aring und Dominick Meyer. Foto: Ortsfeuerwehr AltenmelleNahmen ihre Beförderungen entgegen: Andreas Telgheder, Lasse Jainski, Tim Aring und Dominick Meyer. Foto: Ortsfeuerwehr Altenmelle
Ortsfeuerwehr Altenmelle

Melle.. 2018 war ein einsatzreiches Jahr für die Ortsfeuerwehr Altenmelle. Im Feuerwehrhaus an der Thomasburg hielten die Mitglieder ihren alljährlichen Rückblick auf das vergangene Jahr.

Dazu begrüßten Ortsbrandmeister Michael Finke sowie sein Stellvertreter Stefan Klaphecke neben den Aktiven auch die Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung und nicht zuletzt die Gäste: Ortbürgermeisterin Gerda Hövel, die Mitglieder des „Feuerwehrausschusses“ Dieter Niermann und Jan Lütkemeyer, sowie von der Werkfeuerwehr Schomäcker den Werkbrandmeister Michael Denoke hatten sich ebenfalls eingefunden.

Im Jahr war die Altenmeller Ortsfeuerwehr häufig gefragt: 61 Mal waren die Einsatzkräfte bei Brand- oder Hilfeleistungseinsätzen unterwegs. Im Vorjahr waren es nur 41 Einsätze. Michael Finke wies noch einmal auf besondere Ereignisse hin, die den Ehrenamtlichen einiges abverlangten, darunter das Orkantief „Frederike“ im Januar oder ein Flugzeugabsturz, bei dem zwei Menschen ums Leben kamen. Aber angesichts von 40 Aktiven, darunter zwei Frauen, ist die Altenmeller Ortsfeuerwehr gut aufgestellt.

Auch die Berichte von Mario Birke über die Arbeit der Messgruppe im Fachzug „Messen und Spüren“ oder von Philipp Frentrup als Beauftragter für die Jugendfeuerwehr machten deutlich, wie aktiv die Ortsfeuerwehr Altenmelle 2018 in verschiedenen Bereichen war.

Eine besondere Freude war die Jahreshauptversammlung für vier Mitglieder, die die notwendigen Voraussetzungen für den nächsthöheren Dienstgrad erfüllten: Michael Finke beförderte Tim Aring sowie Lasse Jainski zu Feuerwehrmännern und Andreas Telgheder sowie Dominick Meyer zu Hauptfeuerwehrmännern.



Jahresbericht im Überblick

Mitglieder

40 Aktive, darunter zwei Frauen, Altersdurchschnitt 36,5 Jahre

Einsätze

61 Einsätze ingesamt: 20 Brandeinsätze, darunter auch zahlreiche Fehlalarme von Brandmeldeanlagen, 41 Technische Hilfeleistungen, mehre Einsätze des Fachzugs „Messen und Spüren“ in der Feuerwehrbereitschaft Umweltschutz, der die Ortsfeuerwehr Altenmelle angehört

Besondere Einsätze

18.01.2018: Sturmtief Friederike, 20.04.2018: Gasaustritt an einer Tankstelle, 11.08.2018: Absturz eines Flugzeugs mit zwei tödlich Verletzten, 29.10.2018: Brand in einem großen Mehrfamilienhaus mit Evakuierung von ca. 120 Personen

Überörtliche Aufgaben

15 Mitglieder gehören dem Fachzug „Messen und Spüren“ der Feuerwehrbereitschaft Umweltschutz an, fünf Kreisausbilder für Atemschutz und Grundausbildung, Beteiligung am Stab Technische Einsatzleitung der Kreisfeuerwehr

Ausbildung

22 Dienstabende, 6 Sonderdienste „Truppmitglied II“, 12 Dienste der Messleitgruppe, 24 Dienste der Jugendfeuerwehr Melle, 25 Atemschutzbelastungsübungen, 7 Lehrgangsteilnahmen beim Landkreis Osnabrück, 3 Lehrgänge an der Niedersächischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz

Ausrüstung/Fahrzeuge

Die Ortsfeuerwehr Altenmelle blickt auf die Ersatzbeschaffung eines Mannschaftstransportfahrzeugs in 2019 voraus, die den Fahrzeugbestand verjüngen wird.

Beförderungen

Tim Aring sowie Lasse Jainski wurden zu Feuerwehrmännern und Andreas Telgheder sowie Dominick Meyer zu Hauptfeuerwehrmännern befördert.

Wahlen

Andreas Telgheder wurde zum Kassenprüfer gewählt. Ortsbrandmeister Michael Finke ernannte Patrick Aßhoff und Dennis Kirsch bis zur nächsten regulären Wahl zu kommissarischen stellvertretenden Gruppenführern.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN