Mediterran im Geschmack Spezial-Bratwurst: „Meller Jubi Griller“ geht in Kürze an den Start

Lecker: So sehen die „Meller Jubi Griller“ aus. Foto: StadtverwaltungLecker: So sehen die „Meller Jubi Griller“ aus. Foto: Stadtverwaltung

Melle. Spezialisten der Fleischerei Lammerschmidt und die Grillgranaten Grönegau kreieren zur 850-Jahr-Feier Melles eine besondere Bratwurst

Nicht nur Liebe geht durch den Magen – auch das Stadtjubiläum „850 Jahre Melle: Gestern – Heute – Morgen“. Dank der Spezialisten der Fleischerei Lammerschmidt aus Neuenkirchen und der Grillgranaten Grönegau, die nach einem intensiven Meinungsbildungsprozess unter der Federführung von Ina Wien vom Amt für Stadtmarketing, Kultur und Tourismus die Rezepturen für die „Meller Jubi Griller“ zusammenstellten. 

Kulinarisches Projekt

„Inzwischen ist das kulinarische Projekt so weit gediehen, dass diese besondere Bratwurst passend zum Start in die Grillsaison in den Handel gelangen soll“, teilte Stadtsprecher Jürgen Krämer auf Anfrage des „Meller Kreisblattes“ mit. 

Die Grillgranaten Grönegau waren mit ihrem Bratwurstrezept im Sommer 2018 als Sieger aus der 1. Meller Grillmeisterschaft hervorgegangen und hatten sich damit zum wichtigen Taktgeber für die Jubiläumsbratwurst qualifiziert. Nach einer kreativen Winterpause ging jetzt alles Schlag auf Schlag: In einem ersten Schritt kamen Tim Alexander, Julian Zwillich, Jan-Christof Last und Roman Fokken von den Grillgranaten in die Fleischerei Lammerschmidt, um sich bei einer Betriebsführung durch Bernd Lammerschmidt exklusiv über die Geschichte und des Leistungsangebot des traditionsreichen Unternehmens zu informieren.

Im Anschluss daran besprachen die Sieger der Bratwurst-Kategorie der 1. Meller Grillmeisterschaft ihre Rezeptur mit den beiden Kuttermeistern. Nachdem die Akteure die mitgebrachten Zutaten zur Rezeptur in Augenschein genommen hatten, berieten sie zusammen mit den Spezialisten der Fleischerei über mögliche Rezepturvarianten. 

Tolle Abwechslung

Das Ergebnis: Das ursprüngliche Rezept, mit dem die Grillgranaten bei der Grillmeisterschaft angetreten waren, musste leicht modifiziert werden, da es sich um eine frische Bratwurst handelte, deren Verkauf in den Läden und als Angebot beim Festwochenende Ende Juni aufgrund der vorgeschriebenen kurzen Lagerzeit nicht praktikabel gewesen wäre. Vor diesem Hintergrund verständigte sich die Runde rasch auf eine gebrühte Version. Und am Ende kristallisierte sich eine Rezeptur heraus, die sowohl für die Fachmänner als auch für die Grillgranaten äußerst vielversprechend klingt.

In einem zweiten Schritt war schließlich Probegrillen angesagt: Die Wurst wurde zunächst in einer etwas gröberen Variante und in einer feinen hergestellt. Beim anschließenden Probieren legten sich Gastgeber und Gäste direkt auf eine Variante im mediterranen Geschmacksstil fest – und alle Beteiligten waren sich einig, dass mit dieser neuen Kreation eine tolle Abwechslung zur herkömmlichen Bratwurst kreiert worden ist. 

Passend zum Start der Grillsaison soll der „Meller Jubi Griller“ auf dem Programm stehen – und zwar Mitte April, also noch vor Ostern.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN