Flinke Füße und heiße Sohlen Charleston-Workshop im Themenjahr in Oeynhausen

Das Lebensgefühl der Goldenen Zwanziger vermittelt Tanzlehrer Bob C. Thomas. Foto: Staatsbad GmbHDas Lebensgefühl der Goldenen Zwanziger vermittelt Tanzlehrer Bob C. Thomas. Foto: Staatsbad GmbH

In Bad Oeynhausen werden Charleston-Workshops angeboten.

Bad Oeynhausen Charleston ist der Tanz der 20er-Jahre. Was zunächst als provokativ und unsittlich galt, etablierte sich damals schnell zu einem beliebten Gesellschaftstanz. Im Rahmen des Themenjahres „Parole Hozo“ lässt die Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH den rhythmischen und fröhlichen Tanz aufleben und veranstaltet dazu im Februar drei Workshops, bei denen Interessierte Rhythmus, Basiselemente, aber auch erste Choreografien erlernen können.

Der Tänzer und Tanzlehrer Bob C. Thomas vermittelt im glamourösen, neobarocken Ambiente des Kaiserpalais alles, was man wissen muss, um mit dem Charleston in das Lebensgefühl der Goldenen Zwanziger zu tanzen. Der US-Amerikaner ist Spezialist für amerikanische Tänze der 1920er- bis 1950er-Jahre und kann auf ein breites wie fundiertes Repertoire zurückgreifen. So hat er weltweit neben Charleston auch authentischen Jazz, Swing-Jitterbug-Lindy und Stepptanz getanzt. In Bad Oeynhausen wird er folgende Workshops geben:

Workshop I: Samstag, 16. Februar, von 15 bis 16.30 Uhr, Spaß mit Charleston I (Rhythmus, Basiselemente). Zur Erfrischung gibt es einen 20er-Jahre-Cocktail.

Workshop II: Sonntag, 17. Februar, von 11.30 bis 13 Uhr Spaß mit Charleston II (Rhythmus, Grundfolgen).

Zur Erfrischung gibt es einen 20er-Jahre-Cocktail.

Workshop III: Samstag, 23. Februar, von 15 bis 16.30 Uhr, Charleston tanzen mit Stil, eine kleine Choreografie (für Tänzer mit Vorkenntnissen oder aufbauend auf Workshop I und II). Zur Erfrischung gibt es einen 20er- Jahre-Cocktail.

Die Workshops finden im GOP-Varieté-Theater Bad Oeynhausen (Kaiserpalais), Im Kurgarten 8, statt.

Am 18. Mai bietet sich für alle Workshop-Teilnehmer die Gelegenheit, die erlernten Tanzschritte im stilechten 20er-Jahre-Ambiente aufs Parkett zu zaubern. Bei der Veranstaltung „Bohème Sauvage“ verwandelt sich der Kurpark in einen Hotspot des Nachtlebens, wie es vor 100 Jahren gefeiert wurde.

Im Casino in der Wandelhalle werden Reichsmark aufs Spiel gesetzt, im Heckengarten erfrischende Drinks und leckere Amuse Gueules genossen, und im Theater im Park spielen Live-Bands im Stil der 20er- und 30er-Jahre die perfekte Musik für eine lange Nacht voller Charleston.

Mit dem Themenjahr „Parole Hozo – Die Goldenen 20er-Jahre in Bad Oeynhausen“ lässt die Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH in einem gemeinsamen Projekt mit elf Kooperationspartnern und Kulturschaffenden die 1920er-Jahre aufleben. Von Oktober 2018 bis Juni 2019 kann in zahlreichen Veranstaltungen die Atmosphäre und Energie der 20er-Jahre erlebt werden. pm/nw

Tickets für 20 Euro pro Workshop beziehungsweise 55 Euro für alle drei Veranstaltungen gibt es in der Tourist-Information im Haus des Gastes.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN