Ein Bild von Simone Grawe
24.01.2019, 15:57 Uhr KOMMENTAR

Der Mischturm in Gesmold ist Geschichte

Ein Kommentar von Simone Grawe


Das Asphaltmischwerk in Gesmold wird zurückgebaut. Bis Mitte Februar soll die Anlage abgebaut sein. Archivfoto: Simone GraweDas Asphaltmischwerk in Gesmold wird zurückgebaut. Bis Mitte Februar soll die Anlage abgebaut sein. Archivfoto: Simone Grawe

Melle. Die Debatte um den dauerhaften Betrieb des Asphaltmischwerk hat in Gesmold lange für Gesprächsstoff gesorgt. Jetzt wird die Anlage zurückgebaut. Stadt und Anwohner können zufrieden sein, findet unsere Kommentatorin.

Die Debatte um das Asphaltmischwerk hat Gesmold jahrelang aufgemischt. Der Spagat zwischen den wirtschaftlichen Interessen des Betreibers und die Sorgen der Anwohner wegen der Belastung der Umwelt und der Einschränkung der Lebensqualität hat immer wieder für Diskussion in dem Stadtteil gesorgt und polarisiert.

Hartnäckig hat sich die Firma Bunte durch juristische Instanzen gekämpft, um ihr Vorhaben nach einem dauerhaften Betrieb der Anlage durchzusetzen, am Ende erfolglos: Der Mischturm muss entfernt werden.

Bereits im September hatte die Stadt über den Beginn der Abräumarbeiten informiert. Danach war es still, ehe nun vor wenigen Tagen große Baumaschinen anrückten, um die Anlage zurückzubauen. Damit erfüllt die Bunte die politischen Forderungen. Das ist nur konsequent und richtig. Die Anwohner und die Stadt dürfen erleichtert und zufrieden sein. Der Mischturm ist Geschichte.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN