Kiwanis-Club mit Spende auf der Neugeborenenstation Söckchen für Babys

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Auf der Neugeborenenstation übergaben Udo Stremmel und Beate Reifenberger Söckchen an Stationsleiterin Andrea Jörding (Mitte). Foto: Niels-Stensen-Kliniken/Daniel MeierAuf der Neugeborenenstation übergaben Udo Stremmel und Beate Reifenberger Söckchen an Stationsleiterin Andrea Jörding (Mitte). Foto: Niels-Stensen-Kliniken/Daniel Meier

pm Melle. Der Kiwanis-Club in Melle beschenkte die Neugeborenen des Christlichen Klinikums in Melle mit Söckchen.

Clubpräsident Udo Stremmel und Clubmaster Beate Reifenberger übergaben diese jetzt auf der Neugeborenenstation an Stationsleiterin Andrea Jörding. Als eine Art „Einstand“ in Melle, also erste Aktion in Sachen Projektarbeit, versteht der Kiwanis-Club diese Übergabe.

Es sei eine spontane Idee gewesen, der Geburtsstation Söckchen zukommen zu lassen, sagte Beate Reifenberger. Sie sei bei den Mitgliedern ihres privaten Strickkreises mit den Nachbarinnen Inge Bulthaupt, Irmgard Döllmann und Claudia Stumpe entstanden. Anhand von Mustern und Vorlagen wurden daraufhin verschiedene Modelle von Söckchen gestrickt.

Andrea Jörding bedankte sich. Die Söckchen seien imKlinikum sehr begehrt. Eltern erhalten sie gegen eine Spende, die unter anderem der Palliativstation zu Gute kommt. „Söckchenaktiv“ sind dafür neben dem Kiwanis Club unter anderem auch Damen des Strickkreises der St. Lukas-Gemeinde Bennien in Bruchmühlen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN