Spendenaufkommen von fast 260000 Euro Melle: „Bulsten für Löwenherz“ überschreitet magische Grenze

Ein Herz für den Löwen: Fanny Lanfermann vom Kinderhospiz Löwenherz freut sich über die Bulstener Spende von Renate Brinker, Michaela Meier, Gerhard Brinker, Brunhilde Rump (von links). Foto: Nicole SchmidtEin Herz für den Löwen: Fanny Lanfermann vom Kinderhospiz Löwenherz freut sich über die Bulstener Spende von Renate Brinker, Michaela Meier, Gerhard Brinker, Brunhilde Rump (von links). Foto: Nicole Schmidt

pm Melle/Syke. Was im Jahre 2004 an einem eisig kalten Adventsabend im Garten von Renate und Gerhard Brinker mit einer ersten kleinen Spende für das Syker Kinderhospiz Löwenherz begann, hat sich im Laufe der Jahre unter dem Begriff „Bulsten für Löwenherz“ als private Initiative einen Namen gemacht.

Als „Institution“ im Meller Raum kann die Initiative in diesen Tagen einen ganz besonderen Erfolg feiern. Mit Spenden in Höhe von 17756,50 Euro erzielte die Bulstener Aktion nach 14 Jahren kontinuierlicher Benefizarbeit nun ein Gesamtspendenaufkommen von 258000 Euro. Entsprechend groß war die Freude bei Löwenherz-Geschäftsführerin Fanny Lanfermann, der Initiatorin Renate Brinker unlängst gemeinsam mit drei ihrer Mitstreiter anlässlich eines vorweihnachtlichen Besuchsnachmittags im Kinderhospiz Löwenherz die Spende zum Jahresabschluss überreichte.

Bewegte Jahre

Gemeinsam mit ihrem Mann Gerhard und einigen langjährigen Gleichgesinnten, die sich der Unterstützung des Kinderhospizes verdient gemacht haben, blickt Initiatorin Renate Brinker auf bewegte Jahre zurück. Beginnend mit ersten, zunächst noch kleinen, Weihnachtsmärkten, die jährlich mehr Besucher auf den Hof Brinker lockten, erlangte die Initiative mit ihren Veranstaltungen im Laufe der Jahre weit über die Grenzen Melles hinaus Bekanntheit. Zu den Weihnachtsmärkten gesellten sich Flohmärkte, Country & Westernevents und Benefizkonzerte, die neben beachtlichen Erlösen dazu beitrugen, das Kinderhospiz Löwenherz in der Region bekannt zu machen.

Die Linedance-Gruppe der Initiative, „Lionheart Dancers“, avancierte zu einem gefragten Ensemble, das im Laufe von rund 10 Jahren unzählige Auftritte zugunsten der Löwenherz-Kinder absolvierte. Zu den Höhepunkten in 14 Jahren zählen ein großes Country & Western-Festival im Jahre 2008 sowie zwei Auftritte der „Lionheart Dancers“ auf dem Löwenherz-Gelände in Syke. Als erste Initiative überhaupt wurde „Bulsten für Löwenherz“ aufgrund seines kontinuierlichen, erfolgreichen Engagements vom Kinderhospiz zum Löwenherz-Aktionspartner ernannt, und im Jahre 2010 wurde die Initiative neben andere Einrichtungen für ihr ehrenamtliches Engagement zu „Meller Menschen“ gekürt.

Erfolgreich geblieben

Nach Beendigung der größeren Veranstaltungen im Jahre 2013 schien es ein wenig ruhiger um „Bulsten für Löwenherz“ zu werden. Abseits der „großen Bühne“ ist das rührige Organisatorenteam allerdings - wie an den Spendenerfolgen der letzten Jahre zu erkennen ist - weiterhin sehr erfolgreich aktiv. Geblieben sind teils enge und rege Kontakte zu Unterstützern, Spendern und Gleichgesinnten, die die Initiative in ihrem Engagement zugunsten der Löwenherzen unterstützen.

Auch der freundschaftliche und rege Kontakt zum Kinderhospiz selbst, das in diesem Jahr sein 15-jähriges Bestehen feiern konnte, wird unverändert fortgeführt. Ein- bis zweimal pro Jahr besucht Initiatorin Renate Brinker mit Mitstreitern die Einrichtung, um sich vor Ort mit den Verantwortlichen auszutauschen.

Die Bulstener Initiative sieht sich angesichts ihres Erfolges in ihrer Arbeit bestätigt und wird ihre Benefiztätigkeit zugunsten des Kinderhospiz Löwenherz mit unvermindertem Engagement fortführen. Über ihren Werdegang und ihre Aktivitäten informiert sie auf ihrer Internetseite www.bulsten-fuer-loewenherz.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN