115 verschiedene Marmeladen-Sorten Petrimarkt bietet in Melle selbst gemachte Vielfalt

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Für gute Zwecke selbst gemacht sind die Angebote im Petrimarkt, die Heidrun Stöppelmann und Marlies Hinck präsentieren. Foto: Norbert WiegandFür gute Zwecke selbst gemacht sind die Angebote im Petrimarkt, die Heidrun Stöppelmann und Marlies Hinck präsentieren. Foto: Norbert Wiegand

Melle. „In unserem ersten Weihnachtsmarktstand vor 25 Jahren haben wir noch die Reste unseres November-Basars verkauf“, blickt Marlies Hinck zurück auf die Anfänge der „Petribude“, wie sie im Gemeindejargon genannt wird.

In den Anfangsjahren war der Stand eine Gemeinschaftsaktion von Diakonie und Petrigemeinde, berichtet die Organisatorin. Dann entwickelte sich aus der damaligen Mutter-Kind-Gruppe ein Kreativkreis, der extra für den Weihnachtsmarktstand produzierte.

Zu den Aktiven der ersten Stunde gehörten neben Marlies Hinck auch Anni Aulbert, Marlies Lülfesmann, Inge Klockenbrink, Annette Spinneker und zehn weitere ehrenamtliche Helfer. Darüber hinaus engagierten sich 20 Damen beim Stricken, Nähen und Basteln.

Plätzchen aus Welling

Die Zahl der Helferinnen und Helfer ist heute immer noch ähnlich hoch - manche bleiben, manche hören auf oder pausieren und dafür kommen wieder andere dazu. Die Vielfalt der größtenteils selbst gemachten Artikel reicht von gestrickten Handschuhen, Mützen und Socken über Topflappen, gebastelte Dekorationen und Grußkarten bis zu Lätzchen und 115 verschiedenen Marmeladen aus Beeren und Obst aus Meller Gärten. Dieses Jahr gehören auch Plätzchen aus dem Wellingholzhausener Teil der evangelischen Petrigemeinde zum reichhaltigen Sortiment.

„Die Kosten für unsere Artikel liegen meist etwas über dem Doppelten des Materialwertes“, erläutert Marlies Hinck die Richtschnur bei der Festsetzung der Verkaufspreise. Es sei das Ziel, möglichst viele Sachen für kleine Geldbeutel anzubieten. Der Erlös des Weihnachtsmarktstandes ist für Südafrika, für die Tschernobylkinder und für das Ev. Familienzentrum bestimmt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN