Schulabbrecher wird Weltstar Cellist Maximilian Hornung in Bad Oeynhausen

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein Ausnahmetalent ist Maximilian Hornung.Foto: BorggreveEin Ausnahmetalent ist Maximilian Hornung.Foto: Borggreve

Bad Oeynhausen Vom Schulabbrecher zum Weltstar: Mit seinen 32 Jahren hat der Cellist Maximilian Hornung bereits einen kometenhaften Aufstieg hinter sich. Am 9. Dezember um 17 Uhr stellt er sein Können gemeinsam mit der Nordwestdeutschen Philharmonie beim zweiten Sinfoniekonzert des Jahres im Theater im Park unter Beweis.

In Bad Oeynhausen steht Hornung mit der Philharmonie unter der Leitung des britischen Dirigenten Michael Francis auf der Bühne. Gemeinsam spielen sie das Cellokonzert a-Moll op. 129 von Robert Schumann und Edward Elgars Sinfonie Nr. 2 Es-Dur op. 63. Hintergrundinformationen zu beiden Werken bekommen Interessierte in der Einführung, die am Konzerttag um 16 Uhr im Foyer des Theaters beginnt.

Maximilian Hornung bekam in sehr jungen Jahren schnell weitreichende Erfahrungen auf höchstem Niveau. Mit nur 23 Jahren wurde er Erster Solocellist beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Heute konzertiert Hornung als Solist mit so renommierten Klangkörpern wie dem London Philharmonic Orchestra, den Wiener Symphonikern, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und den Bamberger Symphonikern. Seine umfangreiche und vielseitige Diskografie umfasst sowohl Solokonzerte als auch äußerst prominent besetzte kammermusikalische Einspielungen. Gleich für sein erstes Album erhielt er den Echo-Klassik-Preis als Nachwuchskünstler des Jahres.

Der britische Dirigent Michael Francis hat sich innerhalb weniger Jahre im internationalen Konzertgeschehen etabliert. Geschätzt für seine vielfältigen Programme und sein breites Repertoire, leitet er Konzerte in Nordamerika, Europa und Asien. In Europa hat Michael Francis mit Orchestern wie dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR, den Philharmonikern in Essen und Dresden, dem Royal Philharmonic Orchestra und dem Netherlands Philharmonic zusammengearbeitet. Auch das London Symphony Orchestra leitete er mehrfach.

Tickets ab 29 Euro und weitere Informationen gibt es in der Tourist-Information im Haus des Gastes, Im Kurpark, Telefon 05731/1300, sowie auf www.staatsbad-oeynhausen.de. Für Jugendliche unter 18 Jahren ist der Eintritt frei.

Die Abendkasse ist ab einer Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet, Telefon 05731/131380.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN