Anheimelnde Atmosphäre Nikolausmarkt am 6. Dezember in Oldendorf bei Melle

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Stimmungsvoll dürfte es auch in diesem Jahr auf dem Nikolausmarkt am 6. Dezember auf dem Kirchplatz in Oldendorf zugehen. Foto: Evangelische Kirchengemeinde OldendorfStimmungsvoll dürfte es auch in diesem Jahr auf dem Nikolausmarkt am 6. Dezember auf dem Kirchplatz in Oldendorf zugehen. Foto: Evangelische Kirchengemeinde Oldendorf

Melle. Glockenklang, Glühwein, heiße Schokolade, einen geschmückten Tannenbaum und vieles mehr: Das bietet der von der evangelischen Kirchengemeinde ausgerichtete Oldendorfer Nikolausmarkt am Donnerstag, 6. Dezember, auf dem Kirchplatz.

„Die Veranstaltung lebt vom Engagement zahlreicher ehrenamtlicher Helfer. Sie tragen auch in diesem Jahr dazu bei, dass unser Nikolausmarkt keine Wünsche offenlässt“, sagt Ortsbürgermeisterin Karin Kattner-Tschorn. Sie dankt allen, die ihren ganz persönlichen Beitrag zum Gelingen des Marktes leisten.

„Was vor fast 30 Jahren als kleines Treffen vor unserer schönen, alten St.-Marien-Kirche begann, hat sich im Laufe der Zeit zu einem traditionellen Nikolausmarkt entwickelt“, erläutert Pastor Ralf Halbrügge, „in Oldendorf ist es viel kuscheliger und besinnlicher als auf den großen Weihnachtsmärkten, man kennt sich noch untereinander.“

Nikolaus mit Fackelträger

Rund um die Kirche und im Hallmannschen Haus dürfen sich die Besucher ab 15.30 Uhr auf ein vielseitiges Angebot freuen, darunter Hand- und Bastelarbeiten. Das Angebot an Speisen und Getränken reicht von Tee, Kaffee und Kuchen über Punsch und Glühwein bis hin zu Kakao, Waffeln und Bratwürstchen.

Große Tombola

Als besonderer Anziehungspunkt dürfte sich in diesem Jahr wieder die Tombola präsentieren, es gibt wunderschöne Preise zu gewinnen. Traditionsgemäß dreht sich auch wieder das Glücksrad.

Die Ortsfeuerwehr Oldendorf hat sich mit dem Nikolaus in Verbindung gesetzt und wird für einen reibungslosen Ablauf an diesem Tage sorgen.

Gegen 17 Uhr wird der Mann mit dem weißen Rauschebart, begleitet von Fackelträgern aus den Reihen der Jugendfeuerwehr Niederholsten/Oldendorf, auf dem vorweihnachtlich geschmückten Kirchplatz Einzug halten, um die Mädchen und Jungen mit den begehrten Nikolaustüten zu beschenken. Novum: Die Kinder des DRK-Kindergartens Oldendorf erfreuen die Besucher mit ihren fröhlichen Liedern und Stimmen. Außerdem sorgt der Posaunenchor für den musikalischen Rahmen.

Erlös bleibt in Oldendorf

Der gesamte Erlös bleibt im Stadtteil Oldendorf und wird in diesem Jahr wie folgt aufgeteilt: an das Projekt „Blumiges Melle“/Oldendorf am Kreimerhof, an den DRK-Kindergarten Oldendorf, an die Albert-Schweitzer-Kindertagesstätte in Westerhausen und an die SV Oldendorf für die Kinder- und Jugendarbeit.„Lassen Sie sich dieses besondere Erlebnis nicht entgehen: Kommen und sehen, kaufen und staunen, den leckeren Kuchen genießen und die tollen Gewinne nach Hause tragen. Wir freuen uns sehr, wenn wir Sie am 6. Dezember 2018 auf unserem Nikolausmarkt begrüßen dürfen“, so Pastor Ralf Halbrügge abschließend.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN