Knaller in der Oberliga Tischtennis: Oldendorfs Frauen gegen Wissingen

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Maike Bill will mit Oldendorf II den nächsten Schritt in Richtung Klassenerhalt gehen. Foto: Nico HenschenMaike Bill will mit Oldendorf II den nächsten Schritt in Richtung Klassenerhalt gehen. Foto: Nico Henschen

Melle Am Tischtennis-Wochenende sind beide Oberligafrauenteams aus Oldendorf gefordert. Die Zweite empfängt Wissingen.

Damen, Oberliga

SV Oldendorf - TSV Lunestedt Sa., 14:00 Uhr

Im letzten Punktspiel einer überzeugenden Hinrunde empfängt die Erste aus Oldendorf am Samstag den Tabellennachbarn Lunestedt. Spitzenspielerin Finja Hasters und ihr Team wollen gegen die ebenbürtigen Gegnerinnen einen weiteren Sieg ergattern und die aussichtsreiche Position im oberen Tabellendrittel festigen. Mit den starken Leistungen der vergangenen Wochen und den heimischen Zuschauern im Rücken stehen die Chancen auf einen Erfolg sehr gut.

SV Oldendorf II - TSV Lunestedt Sa., 18:00 Uhr

SV Oldendorf II - SV 28 Wissingen So., 14:00 Uhr

Die Zweiten Oldendorfer Frauen sind am Wochenende zweimal gefragt. Während man am Samstagabend gegen Lunestedt als deutlicher Außenseiter in die Begegnung geht und es schwer haben dürfte, empfängt man am Sonntagnachmittag mit Wissingen den direkten Tabellennachbarn und Konkurrenten im Abstiegskampf. Die beiden Teams agieren auf Augenhöhe, weshalb ein offenes Derby erwartbar ist. Entscheidend wird daher nicht nur die spielerische, sondern auch die kämpferische Verfassung der Oldendorferinnen sein. Ein Sieg im Kellerduell wäre ein wichtiger und notwendiger Schritt auf dem Weg zum Klassenerhalt.

Herren, Landesliga

SV Oldendorf - MTV Jever III Sa., 18:00 Uhr

Als Landesligatabellenführer haben die Männer aus Oldendorf zwei Spiele vor Ende der Hinrunde Blut geleckt und wollen die starken Leistungen der vergangenen Wochen mit dem Herbstmeistertitel krönen. Dafür muss am Samstag ein Sieg gegen Jever her. Zwar gilt Oldendorf als Favorit, dennoch geht man gewarnt in die Begegnung: Jever sammelte zuletzt einige Siege in Folge. Daher will das gesamte Team Samstag von Beginn an voll da sein und den Ton angeben. Man darf gespannt sein, ob Christoph Chrzanowski und Co. die Siegesserie ausbauen können.

Bezirksliga

TSG Dissen II - TSV Riemsloh Fr., 20:00 Uhr

SV 28 Wissingen II - TSV Riemsloh So., 11:00 Uhr

Mit Dissen und Wissingen stehen für Riemslohs Bezirksligamänner zwei Spiele auf dem Plan, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Während man Sonntagvormittag gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Wissingen als deutlicher Außenseiter gilt, muss am Freitagabend gegen den Letzten Dissen unbedingt ein Sieg her. Riemsloh steht mit 6:6 Punkten im sicheren Tabellenmittelfeld und will diese Position festigen. Ziel ist es daher, mindestens zwei Punkte aus den beiden Spielen mitzunehmen und die Konkurrenz im unteren Mittelfeld auf Abstand zu halten.

SV Oldendorf II - TSG Dissen II So., 14:30 Uhr

Die Zweite der SVO muss am Sonntag ebenfalls gegen Dissen antreten. Auch Oldendorf gilt als klarer Favorit und will siegen. Mit einem Erfolg würden die SVO-Männer ihre aussichtsreiche Position im oberen Tabellendrittel festigen. Wenn Oldendorf die Form der letzten Wochen bestätigen kann, stehen die Vorzeichen auf Sieg. nhen


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN