Liebe und brave Mädchen Waldbühne Melle führt „Schneeweißchen und Rosenrot“ auf

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Märchen „Schneeweißchen und Rosenrot“, aufgeführt von der Waldbühne Melle, feiert am kommenden Samstag im Theater Melle Premiere. Foto: Thomas HeiseDas Märchen „Schneeweißchen und Rosenrot“, aufgeführt von der Waldbühne Melle, feiert am kommenden Samstag im Theater Melle Premiere. Foto: Thomas Heise

Melle. Die Waldbühne Melle startet am kommenden Samstag, 10. November, mit der Premiere von „Schneeweißchen und Rosenrot“ in die Vorweihnachtssaison.

Melle „Schnipp, schnipp, schnapp - der weiße Koboldbart ist ab!“ Mit diesem Refrain werden die kleinen und großen Besucher die Aufführungen des diesjährigen Wintermärchens der Waldbühne Melle verlassen. „Schneeweißchen und Rosenrot“ von den Gebrüdern Grimm, in der Bearbeitung von Titus Thaler, steht diesmal in der Vorweihnachtszeit auf dem Programm.

Die Zuschauer können die beiden lieben und braven Mädchen bei ihren Abenteuern begleiten, die sie mit einem kauzigen Kobold, einem Bären und einem Königsohn erleben. Hoffentlich gibt es ein gutes Ende?!

Premiere mit dem Ensemble der Waldbühne Melle ist am Samstag, 10. November, um 15.30 Uhr im Theater Melle am Schürenkamp 14. Gespielt wird jeden Samstag und Sonntag bis zum 16. Dezember. Beginn jeweils um 15.30 Uhr.

Karten sind erhältlich in der Geschäftsstelle der Waldbühne, Mühlenstraße 23, telefonisch unter 05422/42442, im Internet: www.waldbuehne-melle.com sowie an der Tageskasse.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN