Ossen-Cross-Cup: Der Wald ruft Meller Crosslauf am Sonntag / Anmeldung noch möglich

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Anja Bitter vom SCM gewann im Vorjahr beim Meller Crosslauf über 7400 Meter die Frauenwertung. Archivfoto: Hallmann-SchüerAnja Bitter vom SCM gewann im Vorjahr beim Meller Crosslauf über 7400 Meter die Frauenwertung. Archivfoto: Hallmann-Schüer

Melle Mit dem 42. Meller Crosslauf geht die Serie „L&T-Ossen-Cross-Cup“ am Sonntag, 4. November, auf ihre zweite Etappe. Das Organisationsteam des SC Melle um Ossen-Cross-Koordinator Wolf-Dieter Fehling hofft auf mehr als 300 Teilnehmer.

Anders als im Vorjahr, als ein Sturm den Start in Gretesch verhinderte und somit Melle zum Auftakt der nur noch dreiteiligen Serie wurde, sind die Aussichten in diesem Jahr heiter. Es stehe nicht zu befürchten, dass die Läufer am Sonntag im Matsch versinken, denn der Boden sei nicht so tief wie 2017. „Die Strecke wird besser zu bewerkstelligen sein als im Vorjahr. Die Aktiven werden mit recht sauberen Schuhen im Ziel ankommen“, meint Fehling lachend.

Im Vorjahr waren in Melle 231 Starter dabei. „Diese Zahl haben wir jetzt schon fast bei den Voranmeldungen erreicht“, freut sich Fehling, der 2018 zum dritten Mal die gesamte Serie koordiniert. Neben vielen altbekannten Gesichtern der regionalen Läuferszene werden am Sonntag auch 14 jugendliche Sportler aus der französischen 3600-Einwohner-Gemeinde Melle die Laufschuhe schnüren. Die Franzosen nehmen an einem Austausch mit dem SC Melle teil und kommen für vier Tage in Gastfamilien unter.

Nach Melle steigt am Sonntag, 18. November, der Bissendorfer Crosslauf. Bad Iburg bildet am Sonntag, 2. Dezember, den Schlusspunkt der vierteiligen Serie. Die Gesamt-Siegerehrung findet am Sonntag, 16. Dezember, um 11 Uhr im neuen Sporthaus des Sponsors L&T in Osnabrück statt. In die Serienwertung werden drei aus vier Läufen einfließen, sodass die Starter ein Streichresultat haben. Bei allen Läufen sind auch Einzelstarter willkommen. Es gibt auch eine Schul- und eine Teamwertung, diesmal aber keine Familienwertung.

Erster Start um 10 Uhr

Start und Ziel des Meller Crosslaufs ist die Sportanlage Waldstraße. Die Strecke führt wie gewohnt als hügeliger Rundkurs durch den herbstlichen Wald. Berthold Wesseler wird die Veranstaltung moderieren.

Der erste Start erfolgt um 10 Uhr für Männer, Frauen und Jugend (U16 bis U20), die die Meller Berge auf der 3100-Meter-Distanz in einer kleinen und einer großen Runde in Angriff nehmen. Der Startschuss für die Kinder (U8 und U10) über 1125 Meter ertönt um 10.30 Uhr. Um 10.45 Uhr ist die U12 an der Reihe. Die Jugend (U14) legt ab 11 Uhr 2050 Meter in zwei kleinen Runden zurück. Um 11.30 Uhr beginnt der Hauptlauf über 7400 Meter (vier große Runden) für Männer und Frauen aller Altersklassen.

Fehling und seine Mitstreiter Volker Rosenkötter und Johannes Belt waren in den vergangenen Tagen damit beschäftigt, die Strecke durch den Wald von Ästen und Blättern zu befreien. Nach einer weiteren Säuberungsaktion im Verlauf der Woche werden am Samstag Streckenmarkierungen und Absperrungen vorgenommen. Die recht guten Wetterprognosen lassen die Organisatoren entspannt und optimistisch auf Sonntag blicken.

Eine Anmeldung zum Meller Crosslauf ist bis Freitag um 20 Uhr unter www.laufen-os.de möglich. Nachmelden kann man sich am Sonntag bis 30 Minuten vor dem jeweiligen Start vor Ort. Das Einzelstartgeld beträgt 5 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Schüler/Jugendliche (Nachmeldegebühr: plus 2 Euro). Der Serienstart (für vier Läufe) kostet 20 Euro für Erwachsene beziehungsweise 12 Euro für Kinder und Jugendliche. Für SCM-Mitglieder fällt beim Ossen-Cross-Cup kein Startgeld an.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN