Opitz ist schnellste Frau Ossen-Cross-Cup: Gelungener Auftakt in Gretesch

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Petra und Rolf Suhrhoff vom SCM im Gleichschritt auf der Langstrecke. Foto: SCMPetra und Rolf Suhrhoff vom SCM im Gleichschritt auf der Langstrecke. Foto: SCM

Melle Beim gelungenen Auftakt der Ossen-Cross-Serie in Gretesch waren auch zahlreiche Läufer des SC Melle am Start.

Die Gastgeber von der TSG Burg Gretesch hatten ihre Strecken bestens präpariert. Das im Vorfeld sonnige und trockene Wetter sorgte außerdem dafür, dass eine Schlammschlacht gleich zu Beginn der Serie ausblieb. Gleichwohl hatte es der Parcours in Gretesch in sich. Insbesondere der steile Anstieg hinauf zum Ziel verlangte allen Alters- und Leistungsklassen noch einmal alles ab.

Ein großes Team des SC Melle war dabei und konnte einige sehr positive Ergebnisse feiern: Ann-Christin Opitz (U20) ist nach ihrem Start ins Studium wieder voll im Training und war in Gretesch schnellste Frau auf der 4200 Meter langen Mittelstrecke. Altersklassensiege auf dieser Distanz holten sich darüber hinaus Christian Breeck (M60), Katja Janke (W30) und Birgit Burg (W60).

Die Langstrecke führte über 7400 Meter. Schnellster Meller insgesamt war Björn Lührmann in 35 Minuten. Altersklassensiege gab es für Andrea Spieshöfer (W45), Birgit Burg (W60), Florian Heermann (U16) sowie Emilia Schmieder (U16). Emilia hatte zuvor schon die Mittelstrecke absolviert.

Bei den Schülerläufen zuvor unterstrich Zoey Moritz ihr Talent und gewann deutlich die Distanz der U10. Einen tollen Bambinilauf legte Frida Borrmann hin. pm


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN