Handwerk und Kunst vereinen sich Glocken für St.-Martini-Kirche in Melle-Buer gegossen

Imposanter Vorgang: Die Glockenspeise ergoss sich vor den Gästen aus Buer als glühender orangefarbener Schwall durch die Gussrinnen zu den Glockenformen. Foto: Peter SchatteImposanter Vorgang: Die Glockenspeise ergoss sich vor den Gästen aus Buer als glühender orangefarbener Schwall durch die Gussrinnen zu den Glockenformen. Foto: Peter Schatte

Buer/Sinn. Eine 83-köpfige Delegation aus Gemeindegliedern, Spendern und Gästen hat sich am vergangenen Freitagmorgen mit einem Doppeldeckerbus auf dem Weg in die hessische Gemeinde Sinn bei Wetzlar gemacht, um in der dortigen Glocken- und Kunstgießerei Rincker dem Guss der neuen Bronzeglocken für die St.-Martini-Kirche beizuwohnen.

Das Gotteshaus soll in nächster Zeit insgesamt acht dieser Liturgischen Instrumente erhalten. Die Kosten für das Gesamtprojekt belaufen sich auf rund 170000 Euro, die weitgehend aus Spenden aufgebracht werden. Die vom Kirchenvorstand der ev

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN