Der Filmtitel bleibt geheim Stadtbibliothek Melle weitet Vorführungen aus

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Befinden sich mit dem Film-Café-Projekt auf Erfolgskurs: Ulrike Koop, Birgit Pietsch und Sabine Lührmann (von links). Foto: StadtverwaltungBefinden sich mit dem Film-Café-Projekt auf Erfolgskurs: Ulrike Koop, Birgit Pietsch und Sabine Lührmann (von links). Foto: Stadtverwaltung

pm/fr Melle. Diese Bilanz kann sich sehen lassen: Seit seiner Premiere im Herbst 2016 hat das Film-Café in der Stadtbibliothek Melle nicht weniger als 400 Cineasten in seinen Bann gezogen.

„Die Nachfrage übertraf unsere kühnsten Erwartungen, so dass wir uns dazu entschlossen, mit Beginn des Winterhalbjahres 2018/2019 die Anzahl der Aufführungen zu verdoppeln“, erläuterte die Bibliotheksleiterin Ulrike Koop. Neben den Filmvorführungen an Montagen werde es daher jetzt zusätzlich weitere Aufführungen an Samstagen geben.

„Wir sind schon sehr gespannt darauf, wie die zusätzlichen Termine angenommen werden“, sagte die Leiterin weiter. Jeweils am Samstag und am darauffolgenden Montag werde derselbe Film gezeigt – und zwar am Samstag, 20. Oktober, und am Montag, 22. Oktober, am Samstag, 17. November, und am Montag, 19. November, am Samstag, 19. Januar, und am Montag, 21. Januar, am Samstag, 16. Februar, und am Montag, 18. Februar, sowie am Samstag, 16. März, und am Montag, 18. März. Der Einlass erfolgt jeweils ab 15.15 Uhr. Kaffee und Kuchen werden ab 15.30 Uhr gereicht. Der Beginn der Filmvorführung erfolgt um 16 Uhr.

Nachfragen reicht

„Nach dem gemütlichen Auftakt mit Kaffee und Kuchen wird ein Film gezeigt – ein ganz neuer oder auch ein Klassiker, eine Komödie oder ein Film, der zum Nachdenken anregt“, berichten die Bibliotheksmitarbeiterinnen Sabine Lührmann und Birgit Pietsch. Aus lizenzrechtlichen Gründen dürfen die Filmtitel vor der Aufführung nicht öffentlich genannt und beworben werden. Sie werden aber auf Nachfrage in der Stadtbibliothek gern mündlich bekannt gegeben.

Eine Anmeldung für die einzelnen Aufführungen ist erforderlich. Bei der Auswahl der Filme wurde vorrangig an die Altersgruppe 60+ gedacht, aber auch jüngere Interessierte sind willkommen.

Kosten: Film ein Euro, Kaffee und Kuchen vier Euro.

Anmeldungen werden ab sofort in der Stadtbibliothek an der Weststraße 2, Telefonnummer 05422/959474, E-Mail info@stadtbibliothek-melle.de, entgegengenommen. Die Aufführung am 20. Oktober ist nahezu vollständig, die für den 22. Oktober, bereits komplett ausgebucht.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN