Hochkarätiges Konzert für Streicher „Virtuose Kammermusik“ in St. Petri Melle

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein Professor an der Violine: Lukas David. Foto: VeranstalterEin Professor an der Violine: Lukas David. Foto: Veranstalter

Melle Ein Konzert der besonderen Art: Ein Klavier– Quartett konzertiert und lädt zu einem „Virtuosen Kammermusikabend“ ein. Das Konzert beginnt am Sonntag, 14. Oktober, um 18 Uhr in St. Petri Melle.

Mit Werken von Mendelssohn-Bartholdy, David, Saint-Säens, Ravel, Bozza und Paganini wird das Quartett, bestehend aus Lukas David (Violine), Niobe Langmaack (Violine), Sibylle Langmaack (Viola) und Anja David (Klavier), einen Kammermusikabend mit musikalischem Hochgenuss und Virtuosität präsentieren.

Professor für Violine

Der im Jahr 1934 in Wels geborene Lukas David ist der jüngste Sohn des bekannten Komponisten Johann Nepomuk David. Seit 1956 konzertiert er bis heute weltweit als gefeierter Solist. Von 1966 bis 1998 war er als Professor für Violine an der Hochschule für Musik in Detmold tätig.

Zu seinen Studenten gehörten Niobe Langmaack (Bundespreisträgerin des Wettbewerbes „Jugend musiziert“) und Sibylle Langmaack, die seit 1992 als Bratschistin der Badischen Staatskapelle und Solistin tätig ist. Die aus Bünde stammende Pianistin Anja David konzertiert im gesamten Bundesgebiet, Nord- und Südamerika, dem Vorderen Orient sowie Taiwan und Japan. Seit 1990 hat sie eine Professur für Klavier an der Hochschule für Kirchenmusik in Herford inne.

Konzert „Virtuose Kammermusik“ mit Prof. Lukas David (Violone), Niobe Langmaack (Violine), Sibylle Langmaack (Viola) und Prof. Anja David (Klavier) am Sonntag, 14. Oktober, um 18 Uhr in St. Petri Melle. Der Eintritt ist frei.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN