Sägemühle wird saniert Bruchmühlen wächst, die Sandhorstschule auch

Zu klein wird die „Schule im Grünen“ für die wachsenden Schülerzahlen in Bruchmühlen. Sie soll erweitert werden. Foto: Norbert WiegandZu klein wird die „Schule im Grünen“ für die wachsenden Schülerzahlen in Bruchmühlen. Sie soll erweitert werden. Foto: Norbert Wiegand

Melle. Bruchmühlen wächst. Die Ausweisung neuer Baugebiete wirkt sich auch auf die Schülerzahlen aus. Sie steigen, und entsprechend soll in naher Zukunft die Sandhorstschule um zwei Klassen erweitert werden.

In der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Gebäudemanagement berichtete Guido Kunze, dass in den nächsten Jahren zwei zusätzliche Räumlichkeiten benötigt werden. In Abstimmung mit der Schulleitung sollen verschiedene Varianten erörtert werden. In der nächsten Sitzung des Fachausschusses sollen sie dann vorliegen.

Positive Entwicklung

„Bruchmühlen nimmt eine positive Entwicklung. Es ist zu begrüßen, dass die Verwaltung die Neubaugebiete in den Fokus nimmt und die Sandhorstschule erweitern kann. Ich hoffe, dass die Maßnahme bald umgesetzt wird“, äußerte sich Annegret Mielke (SPD).

Ähnlich die Einschätzung von Christina Tiemann (CDU), die von einem wichtigen Mosaikstein für Bruchmühlen sprach. Es sei wichtig für den Stadtteil, dass die Schule erhalten bleibt. Dies sei ein gutes Aushängeschild für den Ort.

Ganzjährig nutzbar

In der gleichen Sitzung informierte Guido Kunze über den Baufortschritt an der Sägemühle in Oldendorf. Der Brandschaden sei inzwischen so saniert worden, dass der alte Zustand wieder hergestellt werden konnte: „Lediglich kleine Restarbeiten stehen noch an“, erklärte Guido Kunze.

Ziel sei es, dass die Sägemühle langfristig von der Dorfgemeinschaft und den Vereinen ganzjährig genutzt werden könne. Vor diesem Hintergrund hat die Stadt einen Förderantrag aus dem ILE-Programm gestellt. Die Sägemühle soll in diesem Zusammenhang eine Heizungsanlage erhalten, außerdem soll die Elektroinstallation überarbeitet werden.

Zu den geplanten Arbeiten zählen zudem die Dämmung von Dach und Außenwänden sowie der Einbau neuer Fenster. Voraussichtlich von Ende Juli 2019 bis Ende November 2019 sollen die Bauarbeiten erledigt werden, kündigte Guido Kunze an.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN