Ratsherr verlässt die Linken Wechsel im Stadtrat in Melle: Kein Linker mehr dabei

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Wechsel von AfD-Kreistagsmitglied Tanja Bojani zur Partei „Die Linke“ war Auslöser für den Austritt von Herbert Linnemann-Grundmann aus eben dieser Partei. Foto Jörn MartensDer Wechsel von AfD-Kreistagsmitglied Tanja Bojani zur Partei „Die Linke“ war Auslöser für den Austritt von Herbert Linnemann-Grundmann aus eben dieser Partei. Foto Jörn Martens

Melle. Der Fraktionswechsel im Kreistag wirkt sich auch auf Melle aus: Das Ratsmitglied der Linken, Herbert Linnemann-Grundmann, ist aus der Partei ausgetreten. Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen hat ihn als parteiloses Mitglied aufgenommen.

Auslöser des Parteiaustritts von Herbert Linnemann-Grundmann ist der Wechsel des Ex-AfD-Kreistragsmitglieds Tanja Bojani in die Linke-Kreistagsfraktion gewesen. Diese Personalie stieß bei dem Meller Ratsherrn auf Protest, sodass er als Konsequenz aus der Partei ausgetreten ist.

In der grünen Fraktion

Sein Mandat im Stadtrat behält er als Parteiloser. Dies hat zur Folge, dass es keinen Vertreter der Linken mehr im Meller Rat gibt. Auf der Internestseite der Stadt ist vermerkt: „Parteilos ab 19. September, vorher Mitglied Die Linke“.

Bisher war Linnemann-Grundmann in einer Gruppe mit den Grünen unter der Bezeichnung „Bündnis 90 / Die Grünen–Linke“ vertreten. Diese Gruppe ist nun aufgelöst. Stattdessen hat die grüne Fraktion Linnemann-Grundmann als parteiloses Mitglied in die Fraktion aufgenommen. Die Fraktion der Grünen besteht damit aus sechs Mitgliedern.

Eine Änderung der Sitzverteilung in den Ausschüssen ergibt sich dadurch nicht, da sich die Verhältnisse zwischen den Fraktionen im Rat nicht verändern und die Grünen die Ausschussbesetzungen genauso führen wollen wie vorher als Gruppe, betont Fraktionsvorsitzender Alfred Reehuis.

“Nach Einschätzung der Grünen in Melle hat sich die Fraktion der Linken im Kreistag unglaubwürdig gemacht, denn der Parteiübertritt von der AfD zur Linken ist inhaltlich in keiner Weise nachvollziehbar und der Parteiaustritt von Herbert Linnemann ist nur konsequent und folgerichtig“, äußert sich Reehuis: „Die grüne Fraktion freut sich ausdrücklich, die bisherige gute und verlässliche Zusammenarbeit mit Herbert Linnemann-Grundmann fortsetzen zu können, und dies nun in einer gemeinsamen Fraktion. Dadurch fühlen wir uns gestärkt“.

In einem Schreiben haben die Grünen Bürgermeister Reinhard Scholz über die Auflösung der Gruppe und die Fraktionsänderung informiert. In der nächsten Ratssitzung am 17. Oktober wird ein Beschluss über die geänderten Gruppen und Fraktionen herbeigeführt werden.

Bleiben in Melle die Besetzungen der Gremien unberührt, so hat der Wechsel von Tanja Bojani von der AfD zur Linken Auswirkungen.

Bisher hatte die Linke in den Ausschüssen des Kreises nur ein Grundmandat ohne Stimmrecht. Das hat sich nun geändert, da dreiköpfige Fraktionen in den Ausschüssen mit 15 Mitgliedern einen Sitz mit Stimmrecht haben. Dazu zählt unter anderem der Verwaltungsrat der Sparkasse Melle, in dem nunmehr Andreas Maurer von der Linken vertreten ist.

Herberst Linnemann-Grundmann war am Donnerstag nicht für eine Stellungnahme gegenüber unserer Redaktion erreichbar.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN