Ein Bild von Simone Grawe
27.09.2018, 18:01 Uhr KOMMENTAR

Austritt bei den Linken: Meller zeigt deutlichen Protest

Von Simone Grawe


Anlass für den Austritt von Herbert Linnemann-Grundmann aus der Partei der Linken: Der Wechsel von AfD-Kreistagsmitglied Tanja Bojani zu den Linken. Foto Jörn MartensAnlass für den Austritt von Herbert Linnemann-Grundmann aus der Partei der Linken: Der Wechsel von AfD-Kreistagsmitglied Tanja Bojani zu den Linken. Foto Jörn Martens

Melle. Der Meller Herbert Linnemann-Grundmann tritt als Konsequenz des Wechsels von Tanja Bojani von der AfD zu den Linken aus der Partei der Linken aus. Ein deutlicher Protest, findet unsere Kommentatorin.

Deutlicher kann man einen Protest nicht ausdrücken: Als Konsequenz aus dem Übertritt von Ex-AfD-Kreistagsmitglied Tanja Bojani zur Fraktion der Linken tritt Herbert Linnemann-Grundmann aus eben dieser Partei aus.

Die Meller Grünen heißen ihn herzlich willkommen, indem sie ihm mit dem Fraktionsstatus mit Stimmrecht den roten Teppich ausrollen. Auch persönliche Gründe spielen eine Rolle, denn Reehuis und den Ökologen verbindet eine lange Freundschaft. So harmonisch die Personalie in Melle ist, auf Kreisebene brodelt es immer mehr. Dadurch, dass die Linken mit drei Abgeordneten Stimmrecht haben, fällt ihnen ein zusätzliches Mandat zu. Per Los wurde so Linken-Chef Maurer in den Verwaltungsrat der Sparkasse Melle gewählt. Ein in erster Instanz verurteilter Wahlfälscher als Hüter der Finanzen? Dass dürfte Vorstand Frank Finkmann gegen den Strich gehen. Er muss es aber hinnehmen. So widersinnig kann Demokratie sein.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN