100 Stücke unter dem Hammer Fundsachen werden in Melle versteigert

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Bereitet derzeit die Fundsachenversteigerung vor: Franziska Schurat. Foto: StadtverwaltungBereitet derzeit die Fundsachenversteigerung vor: Franziska Schurat. Foto: Stadtverwaltung

Melle. Wer Schnäppchen machen möchte, sollte sich den 15. September vormerken. An diesem Samstag versteigert die Stadt ab 10 Uhr Fahrräder und sonstige Fundsachen, deren gesetzliche Aufbewahrungsfrist abgelaufen ist.

„Die Auswahl kann sich sehen lassen. Wir warten mit nahezu 100 Einzelstücken auf, darunter Smartphones, deren Daten professionell gelöscht wurden“, berichtet Franziska Schurat vom Bürgeramt. Zur Versteigerung auf dem Gelände des städtischen Baubetriebsdienstes (Bruchstraße 40) kommen zudem 50 Fahrräder, ein Hubwagen und ein Paar Angel-Eyes-Scheinwerfer. Außerdem Echtschmuck. Eine Besichtigung der Fundsachen ist ab 9.30 Uhr möglich. Die Bezahlung kann ausschließlich sofort und bar (keine Schecks) erfolgen.

Weitere Infos im Bürgeramt, Telefon 05422/965-600, E-Mail: buergeramt@stadt-melle.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN