Einzelhändler präsentieren sich Aktionstage „Heimat shoppen“: Fachgeschäfte in Melle gut sortiert

Von Martina Ewert

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Melle. Fachgeschäfte findet man etliche in Melle. Gut sortiert und mit sachkundiger Beratung. Was keine Selbstverständlichkeit ist. Mit der Aktion „Heimat shoppen“ zeigen die regionalen Einzelhändler, dass sie mehr als die reine Versorgung der Bevölkerung mit Gütern und Dienstleistungen sichern.

Sie sichern Arbeits- und Ausbildungsplätze, ihre Leistungsfähigkeit ist wichtig für die Gemeinschaft, auch aufgrund des vielseitigen gesellschaftlichen Engagements örtlicher Händler, Dienstleister und Gastronomen, die ehrenamtliche und finanzielle Unterstützung von Schulen und Vereinen oder an Stadtfesten leisten.

Werbegemeinschaft

Ohne den Zusammenschluss der Werbegemeinschaft Melle City gäbe es in Melle beispielsweise kein attraktives Herbstfest, Weihnachtsmarkt, Frühlingserwachen oder „Melle tischt auf“. Die Lebendigkeit und das Engagement der Kaufleute ist sichtbar und ein wichtiger Beitrag zu mehr Lebensqualität und Attraktivität der Stadt. Durch die Aktionstage „Heimat shoppen“ soll ein Bewusstsein geschaffen werden, dass jeder durch den Einkauf vor Ort, den Besuch in Melle, das eigene Lebensumfeld gestalten kann. Jeder Einkauf vor Ort stärkt die Kommune, bedeutet weniger Energieverbrauch, weniger Staus und mehr Zeit und Geld für andere schöne Dinge.

Wunderschöne Idee

„Die Idee an sich ist wunderschön, Bürger zu motivieren, ihre sieben Sachen vor Ort zu kaufen“ erzählt Manuela Karsten im kuscheligen Shoppingambiente von „Das Wohnzimmer“ an der Mühlenstraße. Hier werden Antikmöbel, Feinkost und Geschenke angeboten. „Wir müssen uns natürlich anstrengen. Beispielsweise ist es klar, dass wir Präsente immer schick und wertig verpacken. Denn wir müssen einiges mehr bieten um die Kunden zu gewinnen“ so Manuela Karsten. Auch die Zeit für ein Gespräch muss investiert werden, dafür erhält man Rückmeldungen wie „Hier ist es so heimelig und persönlich, Shops in Osnabrück haben keine Individualität mehr“, berichtet die Fachfrau. „Die Kunden fühlen sich bei uns wohl – und sagen das auch“, ergänzt Kollegin Sylvia Jünemann-Rehder, deren Passion das sehr umfangreiche Teeangebot ist.

Gute Beratung

Kerstin Scholz führt das alteingesessene Fachgeschäft Mithöfer für Lederwaren am Markt in Melle. Sie erhält immer wieder ein Feedback der Kunden, dass diese gerne in ihren Laden kommen, weil sie hier gut beraten werden. „Die Aktion „Heimat shoppen“ ist eine gute Sache, es wird schon viel weggenommen im Internet, es wird immer schwieriger im Laden“ ist ihr Resümee, gute Beratung und Service hingegen steigern die Kundenzufriedenheit. Scholz und ihre Mitarbeiterin Dorothea Tietz zitieren auch etliche Kunden von auswärts „die sagen immer Melle sei eine tolle Einkaufsstadt, freundlich und kuschelig“.


Melle in Zahlen

Nach Angaben der Werbegemeinschaft Melle City gibt es in Melle mehr als 600 Betriebe und rund 3500 Beschäftigte in den Bereichen Handel, Verkehr und Gastgewerbe. 304 Millionen Euro Kaufkraft stehen demnach fast 242 Millionen Euro Umsatz vor Ort gegenüber.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN