Über 100 ehrenamtliche Helfer Stadtlauf in Melle zieht tausende Besucher an

Von Catharina Kellermann, 10.09.2018, 17:26 Uhr
Im Hauptlauf starteten Männer und Frauen gemeinsam. Foto: Catharina Kellermann

Melle. Zum Aufwärmen kam der Turntiger. Doch wer muss sich noch aufwärmen, wenn er ohnehin „heiß“ ist? Die kleinsten Läufer, die am 16. Stadtlauf in Melle teilnahmen, waren jedenfalls so „heiß“ aufs Laufen, dass sie bereits 30 Minuten vor dem Start aufgeregt an der Startlinie warteten. Der 16. Meller Stadtlauf war ein Magnet für Läufer und Zuschauer.

Im Jedermannlauf starteten dieses Jahr 332 Läufer. Siegerin bei den Frauen wurde Ann-Christin Opitz, souverän siegte bei den Männern Mathis Seelhöfer. Im Hauptlauf, der zum Schluss startete, gingen dieses Jahr 188 Teilnehmer an den Start. Bei den Frauen gewann mit großem Vorsprung Elisabeth Erwigi aus Gretesch, und Jannick Seelhöfer siegte deutlich bei den Männern.

Tolle Stimmung

Auch abseits der Laufstrecke war viel los: Eine Hüpfburg und eine Kinderschminkaktion der Waldbühne kamen bei den Kindern gut an. Mehrere tausend Besucher tummelten sich auf diesem Volksfest des Sports. Alle Teilnehmer wurden bei der diesjährigen Fotoaktion fotografiert und konnten so auf Wunsch ein Bild vom eigenen Lauf erwerben. Auch Gruppenfotos waren auf Nachfrage möglich. Nachmittags sorgte die Kapelle Brass Buffet für eine tolle Stimmung bei den Besuchern. Im Anschluss begeisterte die Sambaband Buena Vista Rio. Den Abschluss des Stadtlaufes am Abend bildete die vom Jugendzentrum Stahlwerk organisierte Party auf dem Rathausplatz.

„Die Stimmung war toll. Der Stadtlauf war sehr gut besucht, von vielen Eltern und Bekannten“, zog Johannes Belt vom Organisationsteam eine positive Bilanz. Da den Organisatoren die Jüngsten unter den Läufern sehr am Herzen liegen, freute sie die rege Teilnahme der Kinder und Schüler. Mehr als 100 ehrenamtliche Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf des Stadtlaufs.

Die Ergebnisse

Im Hauptlauf über 10000 Meter lief Elisabeth Erwigi von der TSG 07 Burg Gretesch auf den ersten Platz, vor Lea Althof. Beste Mellerin wurde in diesem Lauf Sonja Mayer vom SC Melle 03. Platz vier belegte Antonia Loheide von der Schule für Sport, Gesundheit & Bildung.Auf Platz fünf und sechs folgten Katrin Schulte und Luca Grünkemeier, beide vom SC Melle 03.

Bei den Männern siegte Jannik Seelhöfer vom SC Melle 03 vor Niklas Eikmeier, TG Enigloh. Platz drei ging an den Bielefelder Moritz Wickmann, Platz vier an Maximilian Aulbert von der TSG 07 Burg Gretesch. Auf Platz fünf lief ein weiterer Meller: Matthias Holtkamp. Mario Stiegemeyer vom SV Viktoria Gesmold belegte Platz sechs.

Detaillierte Ergebnislisten stehen auf der Homepage des SC Melle.

Sehen Sie nicht den vollständigen Artikel? Klicken Sie hier für die erweiterte Darstellung. »

Jetzt anmelden, um mehr zu lesen
Jetzt DigitalBasis bestellen
Service
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen | Kundeninformationen | Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt | Mediadaten | Onlinewerbung

Weitere Angebote, Partner und Unternehmen der NOZ MEDIEN