Zu wenig Druck im Angriff Eickener Spielvereinigung unterliegt mit 22:25

11.09.2018, 06:20 Uhr
Energiegeladen: Eickens Michael Brack beim Wurf. Archivfoto: Laura Beckmann

Melle. Bei schwierigen Hallenbedingungen musste die Eickener Spielvereinigung beim 22:25 (10:12) in der Landesliga den Kürzeren beim Auswärtsspiel in Grüppenbühren ziehen.

Zu wenig Druck haben die Eickener gegen die gut organisierte Abwehr der Gastgeber entwickelt. Dabei gingen die Eickener optimistisch bei der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg an Werk.

Der Absteiger aus der Verbandsliga hatte seinen Kader neu aufgestellt und einige Routiniers aus dem Kader der letzten Jahre genommen. Eicken baute auf seine Eingespieltheit und seinen Enthusiasmus.

Nach anfänglichen technischen Fehlern konnten die Eickener den Anfangsrückstand von 3:6 beim 7:7 wieder egalisieren. Eicken schien die Atmosphäre in der Halle anzunehmen. Doch die Gastgeber blieben am Drücker und stellten ihre Defensive 6:0 Abwehr mit einem guten Torhüter den Eickenern entgegen. Mit zwei Toren Rückstand ging es in die Pause.

Nach der Pause wurde dann die ersten zehn Minuten zu überhastet und kopflos gespielt. Die Gastgeber zogen auf 18:13 und 19:14 davon. Doch Eicken wechselte einige Positionen und brachte frischen Wind in das Spiel. Kilian Lülf in der Deckung und Patrick Ernst im Angriff setzen neue Akzente.

Zudem konnte Keeper Simon Drosselmeier mit seinen guten Paraden die Partie wieder offen gestalten. 20:20 bedeutete der Ausgleich, und Eicken hatte wieder Hoffnung.

Beim 21:21 hatte dann der ESV mehrfach die Chance in Führung zu gehen. Doch leider wurden die Chancen liegen gelassen, und die Gastgeber zogen auf 23:21 wieder davon und behaupteten in den Schlussminuten die Führung.

Leider gab es in Grüppenbühren wieder keine Punkte aber die Gewissheit, dass einige andere Teams dort auch Punkte liegen lassen werden.

Eicken: Nico Grötschel, Simon Drosselmeier, Nils Sundermann (2), Albert Brack (4), Patrick Ernst(1), Michael Brack (5), Christian Wetzstein (1), Artur Brack (4/4), Resul Azattemür (1), Jonas Visse (4), Kilian Lülf.

Sehen Sie nicht den vollständigen Artikel? Klicken Sie hier für die erweiterte Darstellung. »

Jetzt anmelden, um mehr zu lesen
Jetzt DigitalBasis bestellen
Service
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen | Kundeninformationen | Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt | Mediadaten | Onlinewerbung

Weitere Angebote, Partner und Unternehmen der NOZ MEDIEN