Auf Macbeth folgt Musikfest Shakespeare lässt Schloss Gesmold zum Ort einer Tragödie werden

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Macbeth (links) erscheint der Geist seines ermordeten Freundes Banquo. Nur er kann ihn sehen. Lady Macbeth scheint sich über das Verhalten ihres Mannes zu wundern. Foto: Karsten GrosserMacbeth (links) erscheint der Geist seines ermordeten Freundes Banquo. Nur er kann ihn sehen. Lady Macbeth scheint sich über das Verhalten ihres Mannes zu wundern. Foto: Karsten Grosser

Melle. Erst Shakespeare, dann Musikfest: Das Schloss Gesmold steht in diesen Tagen ganz im Zeichen kultureller Veranstaltungen.

Der barocke Garten von Schloss Gesmold bildete am Dienstagabend die wundervolle Kulisse für William Shakespeares Macbeth. Die American Drama Group Europe machte auf ihrer Castle Tour 2018 zum 14. Mal Station in Melle und führte in englischer Sprache die bekannte Tragödie des englischen Dramatikers auf. Sechs Darsteller wechselten immer wieder die Rollen und spielten den Aufstieg des schottischen Heerführers Macbeth zum König von Schottland und dessen Fall. "Wahrscheinlich wurde das Stück schon zu Shakespeares Zeiten so aufgeführt", meinte Gastgeberin Freifrau Henriette von Hammerstein. Gut 100 Zuschauer zollten dem Ensemble langanhaltenden Applaus.

Musikfest mit Klavierkonzerten

Von Freitag bis Sonntag (31. August bis 2. September 2018) findet nun erstmals das "Musikfest Wasserschloss Gesmold" statt. Auf dem Programm stehen ein Klavierabend mit Oleg Maisenberg am Freitag, der Internationale Klaviermarathon am Samstag sowie zwei Klavierkonzerte am Sonntag. Karten gibt es nach Auskunft von Organisatorin von Hammerstein einzig im Vorverkauf. Diesen sowie weitere Informationen finden Sie online unter www.schlossmusikgesmold.de

Hier noch weitere Fotos von der Macbeth-Aufführung im Garten des Gesmolder Schlosses:


Die Macbeth-Aufführung nutzte die Gegebenheiten des Schlossgartens: Martin Christopher als Macbeth. Foto: Karsten Grosser


Macbeth kniet vor Lady Macbeth, nachdem er den König ermordet hat. Foto: Karsten Grosser


Macbeth krönt sich zum König von Schottland. Foto: Karsten Grosser


Eine Hexe (rechts) sowie Macbeth und Lady Macbeth. Foto: Karsten Grosser


Der Geist seines ermordeten Freundes Banquo (Oliver Davis) nimmt Macbeth (Martin Christopher) die Krone vom Haupt. Foto: Karsten Grosser



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN