Wilde Kräuter und tiefe Pyramiden Meller Familien entdecken den Wald vor der Haustür

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Interessiert lauschen die Kinder, was Naturführerin Monika Schengber zu erzählen weiß: Im Wald gibt es viel zu entdecken. Foto: Fachwerk 1775Interessiert lauschen die Kinder, was Naturführerin Monika Schengber zu erzählen weiß: Im Wald gibt es viel zu entdecken. Foto: Fachwerk 1775

pm Wellingholzhausen. Nicht jeden Frauenmantel kann man anziehen. Dass es auch ein wildes Kraut mit gleichem Namen gibt, wissen die Kinder jetzt, die am Wochenende mit Monika Schengber, Naturführerin im Team des Fachwerk 1775 in Wellingholzhausen, im Wald unterwegs gewesen sind.

Drei Stunden lang entdeckten sie gemeinsam mit ihren Eltern die großen und kleinen Geheimnisse der Natur vor der eigenen Haustür.

Erlebniswanderung

Wer hätte gewusst, dass der Ameisenhügel unweit des Aussichtsturmes auf dem Beutling nur die Spitze eines prächtigen Bauwerkes ist? „Unter der Erde geht die Pyramide noch deutlich weiter“, erklärte die Naturführerin im Team des Fachwerk 1775 den 16 Teilnehmern der Erlebniswanderung für die ganze Familie.

In den vielen Pausen unterwegs wusste die Wellingholzhausenerin Kindern wie Erwachsenen viel über Kräuter, Tiere und Pflanzen zu berichten. Die Spaziergänger beobachteten, wie sich Rotmilan und Bussard in der Luft zankten und erfuhren, dass auch Bäume Stress haben können: Das bereits im August abgeworfene Laub auf dem Waldboden spricht nach der langen Dürre Bände.

Zum Teil querfeldein ging es vom Beutling zur Almaquelle. Ziele, die viele Wanderer kennen. Aber auch ein Steinbruch lag auf dem Weg und eine Quelle der Uhle, die nur wenige finden: Ihre Form gibt ihr den Namen - die Herzquelle.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN