MGV Ober- und Niederholsten Meller Gesangsverein feiert 125. Geburtstag

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Feier zum 125-jährigen Bestehen verbindet der MGV Ober- und Niederholsten mit der Ausrichtung des Oldendorfer Voksfestes. Foto: MGVDie Feier zum 125-jährigen Bestehen verbindet der MGV Ober- und Niederholsten mit der Ausrichtung des Oldendorfer Voksfestes. Foto: MGV

Oldendorf. Auf drei Jubiläumsfeiertage bei hoffentlich schönem Wetter freut sich der MGV Ober- und Niederholsten am kommenden Wochenende. Während der Freitag ausverkauft ist, sind zur Feier am Samstag und zum Festumzug am Sonntag Gäste willkommen.

Der Männergesangverein Ober- und Niederholsten lädt ein zu seinem 125-jährigen Jubiläum und baut dazu an der alten Schule in Oberholsten ein Festzelt auf.

Einher mit den Feierlichkeiten geht die Ausrichtung des Oldendorfer Volksfestes, das im mehrjährigen Turnus in den Ortsteilen durchgeführt wird.

„Ich freue mich auf ein schönes Wochenende an dem alle, bei hoffentlich gutem Wetter, unser Jubiläum mit uns feiern können“, schaut der Vereinsvorsitzende Holger Hartstock voraus.

Wischmeyer kehrt in die Heimat zurück

Zum Jubiläum kehrt Satiriker Dietmar Wischmeyer zurück in seine alte Heimat Oberholsten. Bekannt ist er aus der Nachrichtensatire „Heute Show“ im ZDF und in diversen Personas aus dem legendären Frühstyxradio bei ffn. Am bekanntesten wohl „Günther, der Treckerfahrer“. Auch Heute-Show-Moderator Oliver Welke war übrigens in der niedersächsischen Radio Comedy zu hören, ebenso wie „Schlefaz“-Spezi Oliver Kalkofe.

Festumzug am Sonntag

Am Freitagabend tritt Wischmeyer im Festzelt unter dem Titel „Ey, Günther! Den Klaren sieht die Leber nicht“ auf. Tickets für diese Veranstaltung sind allerdings bereits seit langem ausverkauft. Wer trotzdem dabei sein möchte, kann im Anschluss ab 23 Uhr zur Aftershow-Party nach Oberholsten kommen. Der Eintritt dazu ist frei.

Am Samstag beginnt um 19 Uhr die Geburtstagsfeier inklusive Gesang- und Tanzshow.

Der Jubiläumssonntag schließlich beginnt um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst im Festzelt.

Gegen 14 Uhr startet dann der Festumzug vom Heidering zum Festplatz an der alten Schule. Anschließend erfolgt am Festplatz die Begrüßung und Ansprache mit Musik, Kaffeetafel und buntem Kinderprogramm.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN