Eingeschränkt ab Montag Meller Hallenbad öffnet nur für Schulen und Vereine

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Eingeschränkt nimmt das Hallenbad ab Montag wieder seinen Betrieb auf. Foto: C. FrankenEingeschränkt nimmt das Hallenbad ab Montag wieder seinen Betrieb auf. Foto: C. Franken

pm/fr Melle. Das städtische Hallenbad in Melle nimmt am Montag dem 20. August seinen Betrieb für die Schul- und Vereinsangebote sowie für das städtische Kursangebot wieder auf. Wegen „einer anhaltenden Krankheitssituation“ bei den Schwimm-Meistern bleibt das Hallenbad für den öffentlichen Badebetrieb allerdings zunächst noch geschlossen.

Das geht aus einer Mitteilung des Sportamtes hervor. Die Nutzung des Wellenfreibades sei dagegen weiterhin uneingeschränkt möglich.

Bevor andere Freibäder, beispielsweise in Wellingholzhausen oder in Riemsloh geschlossen werden müssen, um Personal nach Melle-Mitte abzuziehen, hätten sich die Verantwortlichen zu der Lösung entschlossen, das Hallenbad zunächst beschränkt zu öffnen, heißt es aus dem Fachamt.

Für die Öffentlichkeit stünden im Meller Stadtgebiet mit dem Wellenfreibad und den übrigen vier Freibädern ausreichend Wasserflächen für ein angenehmes Badevergnügen unter freiem Himmel zur Verfügung.

Becken füllt sich gerade

Sobald sich die Krankheitssituation entspannt habe, werde das Hallenbad wieder aber auch wieder für den öffentlichen Badebetrieb geöffnet, heißt es in dem Schreiben des Sportamtes.

Zuvor war die anhaltende Sommerpause im Hallenbad mit Hinweis auf die anhaltenden Dürreperiode begründet und deswegen kurzfristig um einige Tage verlängert worden. Seit gestern aber plätschert Wasser zunächst in das kleine Becken und auch das große soll anschließend bis Montag befüllt sei.

Einen Hinweis auf das geschlossene Hallenbad gibt es nur auf Anfrage beim Personal im Kassenhäuschen. Aber im Aushang der DLRG am Eingang wird auf die Schließung hingewiesen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN