Für Sommerbiathlon anmelden Sportfest des SC Melle mit Familienolympiade

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Wollen die Meller beim Familiensportfest mit Sommerbiathlon bewegen: Marco Peters, Sarah Egbers und Heidrun Bowenkamp (von links). Foto: Heike DierksWollen die Meller beim Familiensportfest mit Sommerbiathlon bewegen: Marco Peters, Sarah Egbers und Heidrun Bowenkamp (von links). Foto: Heike Dierks

Melle. Das SCM-Familiensportfest und der Sommerbiathlon locken die Meller am Sonntag, 19. August, auf den Carl-Starcke-Platz. Auch Kurzentschlossene können spontan aktiv werden.

Den Anlass für das sportliche Mammutprogramm inklusive Sportabzeichen-Abnahme und Familienolympiade liefert der 15. Geburtstag des SC Melle.

Die Besucher erleben an Carl-Starcke-Platz, Melos-Platz und auf der Outdoor-Trainingsfläche „Freiraum“ zwischen 14 und 18 Uhr Fitnesstrends wie Jumping Fitness, Aroha oder Zumba. Leichtathletische Disziplinen können ebenso ausprobiert werden wie Tennis, Basketball, Beachvolleyball, Trampolinturnen, Frisbee, Rope-Skipping oder Speedminton. Beim Handball wird die Wurfkraft gemessen. Fußballer beweisen ihr Geschick am elektronischen Fußballtor „Kick Point“. Zudem ist ein Inliner-Parcours aufgebaut. Durch den Grönegaupark wird ein „Brainwalking“ angeboten.

„Es gibt Aktivitäten für Jung und Alt“, sagt SCM-Vereinsmanagerin Sarah Egbers. Wer Interesse hat, schaut in legerer Kleidung vorbei und macht einfach mit. Teilnehmer der Familienolympiade aller SCM-Abteilungen sammeln an den Stationen Stempel für ihre Stempelkarte. Attraktive Gewinne warten. Auf der Bühne tritt unter anderen die SCM-Showformation SCrebel Dance & Trix auf. Berthold Wesseler wird das Sommerfest moderieren. Für Verpflegung wird gesorgt.

Für den Sommerbiathlon von Bürgerschützengemeinschaft, Kreissparkasse Melle und SCM ist eine Voranmeldung erwünscht. „Nachmeldungen sind am Veranstaltungstag bis 13 Uhr vor Ort aber grundsätzlich noch möglich“, erklärt Expertin Heidrun Bowenkamp. Drei Teilnehmer bilden ein Team. Aber auch Einzelstarter können sich anmelden, vor Ort werden dann Staffeln gebildet.

Ab 13 Uhr können sich die Teilnehmer einschießen. Der Wettbewerb beginnt um 14 Uhr. Er besteht aus zwei Laufrunden zu je 400 Meter und zwei Schießeinheiten pro Teilnehmer. Geschossen wird liegend mit Lasergewehren auf fünf Scheiben. Man hat je Schießen eine Minute Zeit, um alle Scheiben zu treffen, danach drohen Strafsekunden. Jeder Interessierte im Alter ab zwölf Jahren kann teilnehmen. Vorerfahrungen sind nicht erforderlich, der Umgang mit dem Gewehr wird demonstriert. Nicht am Wettkampf teilnehmende Besucher können sich ebenso an einem Lasergewehr ausprobieren.

Der Sommerbiathlon wird als geschlechter- und generationenübergreifender Staffelwettkampf ausgetragen. Für die ausgleichende Gerechtigkeit erhalten Kinder, Frauen und Senioren Bonussekunden. Die Teams treten in zwei nach Leistung eingeteilten Konkurrenzen gegeneinander an.

Promi-Biathlon 2019?

„Wer nach dem Wettkampf Lust hat, die Sportart weiter zu verfolgen, dem bieten wir mittwochs einen Trainingsabend an“, berichtet Bowenkamp. Und für 2019 stellt sie ein Schmankerl in Aussicht: Geplant ist, zur 850-Jahr-Feier der Stadt einen Biathlon für jedermann und einen für die örtliche Prominenz in der City zu veranstalten.

Sommerbiathlon: Anmeldung bis 17. August online unter www.laufen-os.de. Zudem kann man sich bei Organisatorin Heidrun Bowenkamp, Tel. 05422/102413,E-Mail: heidrun.bowenkamp @ksk-melle.de, melden. Es wird keine Startgebühr erhoben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN