Vier Klavierkonzerte ab 31. August Meller Musikfest am Wasserschloss Gesmold

Präsentieren während des Musikfestes ein hochkarätiges Programm: Denys Proshayev, Nadia Mokhtari, Henriette Freifrau von Hammerstein und Hans-Adam Freiherr von Hammerstein (von links). Foto (Selfie): Denys Proshayev,Präsentieren während des Musikfestes ein hochkarätiges Programm: Denys Proshayev, Nadia Mokhtari, Henriette Freifrau von Hammerstein und Hans-Adam Freiherr von Hammerstein (von links). Foto (Selfie): Denys Proshayev,

pm Gesmold. In der Zeit vom 31. August bis zum 2. September 2018 findet im Meller Stadtteil Gesmold zum ersten Mal das „Musikfest Wasserschloss Gesmold“ statt, das vor allem der Klaviermusik mit hochkarätigen internationalen Künstlern gewidmet ist.

Die Idee, ein solches einzigartiges Klavierfestival auszurichten, stammt von den renommierten Konzertpianisten Nadia Mokhtari und Denys Proshayev sowie von Familie von Hammerstein, in deren Besitz sich der traditionsreiche Adelssitz seit dem Jahre 1664 befindet.

Für die Durchführung und Organisation des Musikfestes ist der Verein zur Förderung der Schönen Künste Gesmold zuständig. Er hat sich die Förderung von Kunst und Kultur zum Ziel gesetzt hat. Den Vorsitz dieses Vereins hat Henriette Freifrau von Hammerstein inne, die sich für die einzelnen Konzertveranstaltungen zahlreiche Besucher wünscht.

Das Programm des Musikfestes auf Schloss Gesmold besteht aus insgesamt vier verschiedenen Konzerten, die jeweils einem musikalischen Thema gewidmet sind. Das Eröffnungskonzert am Freitag, 31. August, 19 Uhr, wird von einem der prominentesten Pianisten unserer Zeit, Oleg Maisenberg, gestaltet.

Klaviermarathon

Am Samstag, 1. September, 18 Uhr, findet im Rahmen des Musikfestes ein Klaviermarathon statt – und zwar unter Beteiligung von vier jungen Preisträgern bedeutender internationaler Klavierwettbewerbe, darunter der Pjotr-Iljitsch-Tschaikowski-Wettbewerb in Moskau, der Cleveland Piano Competition in den USA und das Vladimir-Horowitz-Memoriam in Kiew. Im Rahmen dieses Konzertes widmen sich die beteiligten Pianisten dem Schaffen großer Komponisten wie Ludwig van Beethoven, Franz Liszt, Frédéric Chopin, Wolfgang Amadeus Mozart und Sergei Wassiljewitsch Rachmaninow. Als Solisten konnten für diesen besonderen Abend Nadia Mokhtari, Dinara Klinton, Oleg Poliansky und Haiou Zhang gewonnen werden.

Zwei Sonntagskonzerte

Am Sonntag, 2. September, stehen gleich zwei Konzerte auf dem Programm: Um 11.30 Uhr ein Matinee-Gesprächskonzert zum 333. Jubiläum von Johann Sebastian Bach mit dem Gewinner des Internationalen Musikwettbewerbes der ARD und Musikpreisträger der Stadt Osnabrück, Denys Proshayev, und dem profiliertem Musikwissenschaftler Prof. Hans-Christian Schmidt-Banse. Um 17 Uhr folgt schließlich das Abschlusskonzert mit Klavierduo Denys Proshayev/Nadia Mokhtari, das unter anderem mit einem der größten Werke der Musikgeschichte – der 5. Sinfonie von Ludwig van Beethoven – vor das Publikum treten wird.

Eintrittskarten für alle vier Konzerte sind ab sofort im Rathaus (Tourismusbüro) bei Maren Kleine-König, Telefon 05422/965-330, E-Mail m.kleine-koenig@stadt-melle.de, und bei Astrid Voß, Telefon 05422/965-329, E-Mail a.voß@stadt-melle.de, erhältlich. Tickets gibt es ferner in der Buchhandlung Sutmöller Telefon 05422/930333, sowie im Schloss Gesmold (Schlossladen) Telefon 05422/44216. Weitere Infos zur Veranstaltungsreihe im Internet unter www.schlossmusikgesmold.com. Auch hier können Eintrittskarten gebucht werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN