Nur Notbetreuung am Donnerstag Unterricht an Grönenbergschule in Melle fällt aus

Von Christoph Franken

Verwaist wird am Donnerstag auch dieses Klassenzimmer im Neubautrakt der Grönenbergschule sein. Foto: Simone GraweVerwaist wird am Donnerstag auch dieses Klassenzimmer im Neubautrakt der Grönenbergschule sein. Foto: Simone Grawe

Melle. Für die Kinder, die zur Grönenbergschule in Melle gehen, wird es Donnerstag keinen ersten Schultag nach den Ferien geben: Der Unterricht fällt aus.

Das teilte am frühen Mittwochabend ein Sprecher der Stadtverwaltung als Schulträger mit. Bei Abbrucharbeiten ist es nämlich am Mittwochnachmittag an der Grönenberger Straße zur Beschädigung einer Wasserleitung gekommen. Die Folge: Mehrere Haushalte und die Grönenbergschule sind derzeit von der Trinkwasserversorgung abgeschnitten.

Ein Reparaturtrupp ist zwar seitdem im Einsatz, aber am Abend zogen sich dessen Arbeiten noch hin. Da also nicht feststeht, wie lange die Reparatur dauern wird, hat die Schulleitung der Grönenbergschule in Abstimmung mit den zuständigen Stellen entschieden, den Unterricht am Donnerstag ausfallen zu lassen.

Es wird bis 13 Uhr eine Notbetreuung für die Kinder eingerichtet.

Für Rückfragen steht die Schule ab Donnerstagmorgen unter der Telefonnummer 05422/92050 zur Verfügung.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN