Ein unvergessliches Erlebnis C-Mädchen des TV Neuenkirchen zurück vom Gothia-Cup

Überwältigt vom Erlebnis Gothia-Cup: die C-Mädchen des TV Neuenkirchen. Foto: TVNÜberwältigt vom Erlebnis Gothia-Cup: die C-Mädchen des TV Neuenkirchen. Foto: TVN

Neuenkirchen Die C-Juniorinnen des TV Neuenkirchen sind vom Gothia-Cup aus dem schwedischen Göteborg zurückgekehrt.

Die Neuenkirchener Fußballerinnen waren während ihres einwöchigen Trips zum großen Fußballturnier in Alingsås, einer Vorstadt von Göteborg, in einer Schule untergebracht. Das Turnier war bezüglich sportlichem Geschehen, Verpflegung und Transfer sehr professionell organisiert, berichtete die Neuenkirchener Delegation.

Die TVN-Juniorinnen bestritten ihr erstes Spiel gegen Fanna BK aus Schweden. Das Spiel ging mit 0:2 verloren. „Leider haben wir unsere Torchancen nicht genutzt und somit trotz einer sehr couragierten Leistung das Spiel nicht für uns entscheiden können“, analysierte Trainerin Nicole Möller.

Darauf verfolgte das Team die Eröffnungsfeier des Turniers: eine atemberaubende Show mit Musik, Tanz und Feuerwerk sowie dem Einlaufen der 1700 Teilnehmerteams aus 78 verschiedenen Nationen. Die Mädchen beschrieben diese Show im Anschluss an die Woche als eines der schönsten Erlebnisse.

Im zweiten Gruppenspiel gegen das schwedische Team Lerums IS machte dem TVN neben dem heißen Wetter vor allem die Klasse des Gegners zu schaffen. Man hatte große Mühe, gegen das Spitzenteam aus Schweden anzukämpfen, und verlor im zweistelligen Bereich. Die Mädchen waren danach zunächst frustriert, doch nach einem stärkenden Mittagessen sah die Welt schon wieder besser aus. Weiterer kleiner Trost: Lerums IS schlug auch viele andere Teams und zog ins Finale ein. Das TVN-Trainerteam sorgte mit geselligen Aktionen dafür, dass die jungen Spielerinnen die Niederlage auch mit Humor betrachten konnten.

Das dritte Gruppenspiel gegen die Schwedinnen von IFK Solna endete mit einem grandiosen 1:1. Gerade nach der hohen Niederlage des Vortags zeigten die Grönegauerinnen Moral und Willensstärke. Am darauffolgenden Tag verlor das Team sein erstes Play-off-Spiel gegen New Mill Indians SK aus Schweden mit 0:4. Damit war das Turnier für Neuenkirchen beendet.

An den letzten beiden Tagen genoss die Gruppe ihre Freizeit in und um Göteborg. „Das Turnier war für uns ein einmaliges Erlebnis. Die Mädchen hatten große Freude an den Spielen. Und für das Trainerteam war es toll, den Ehrgeiz, Kampfgeist und Willen zu beobachten. Auch die Turnieratmosphäre, die Begegnungen mit Teams aus unterschiedlichsten Ländern und das Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen sorgten für eine unvergessliche Stimmung“, fasste Trainerin Nicole Müller zusammen. pm


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN