Schüler in kultiger Rock-Oper „The Wall“ mit Chor des Haller Kreisgymnasiums

Der Jugendchor des Kreisgymnasiums Halle wird ein Teil der erfolgreichen Rock-Oper „Pink Floyd’s – The Wall“– mit 45 Schülerinnen und Schülern des Chors im Alter zwischen 13 und 18 Jahren. Foto: Kreisgymnasium HalleDer Jugendchor des Kreisgymnasiums Halle wird ein Teil der erfolgreichen Rock-Oper „Pink Floyd’s – The Wall“– mit 45 Schülerinnen und Schülern des Chors im Alter zwischen 13 und 18 Jahren. Foto: Kreisgymnasium Halle

Hits der britischen Band „Pink Floyd“ werden am 7. Oktober ab 19 Uhr im Gerry Weber Event Center von 45 Schülerinnen und Schülern gesungen. Sie begleiten ein zehnköpfiges Streichorchester mit Schlagzeug und Piano.

pm/nw Halle Mit dem legendären Konzeptalbum „The Wall“ schrieb die britische Rockband Pink Floyd 1979 Musikgeschichte. Der erfolgreiche Longplayer verkaufte sich etwa 30 Millionen Mal und gilt mit Welthits wie „Mother“, „Comfortably Numb“ und „Another Brick in the Wall Part 2“ bis heute als eine der kreativsten Musikschöpfungen der Historie.

Nun bringen Gerwin Eisenhauer am Schlagzeug und Bernd Meyer am Piano sowie eine zehnköpfige Band und ein Streichorchester das impulsive Lebensgefühl von „The Wall“ in einer energiegeladenen Rock-Oper zurück: am Sonntag, 7. Oktober, ab 19 Uhr auf der Showbühne des Gerry Weber Event Centers in Halle in Westfalen. Unterstützt werden sie bei ihrem Auftritt von dem Jugendchor des Kreisgymnasiums Halle (KGH) unter der Leitung von Musiklehrerin Ulrike Gronewold.

„Die Kooperation kam dank des Haller Kirchenmusikdirektors Martin Rieker zustande, der den Jugendchor für diese Veranstaltung vorgeschlagen hatte“, sagte Projektleiter Frank Heinkel von der Gerry Weber World.

„Sehr coole Sache“

Bei insgesamt vier Songs wie unter anderem „Another Brick in the Wall“ sowie einem Instrumentalstück werden die 45 Schülerinnen und Schüler des Chors im Alter von 13 bis 18 Jahren auf der Showbühne stehen. „Das wird bestimmt sehr cool, weil es etwas ganz anderes ist als das, was wir bisher so gemacht haben“, erklärte Chormitglied und Schülerin Julia Brayley mit Stolz. Eine ebenso große Vorfreude auf das Konzert haben die Mitschülerinnen Libi von Louisenthal und Judith Venohr, die es „klasse finden, dass Schüler unterschiedlicher Jahrgänge gemeinsam auftreten“.

Vorbereitet wird der Jugendchor von KGH-Musiklehrerin und Chorleiterin Ulrike Gronewold, die nach den Sommerferien mit den jugendlichen Musikern das Song-Quintett einstudieren wird: „Wir alle waren begeistert von diesem tollen Projekt, die Schülerinnen und Schüler haben sofort dem Auftritt zugestimmt. Nun werden wir uns auf diesen Auftritt bestmöglich vorbereiten.“

Der bisher größte Auftritt der Jugendlichen aus den Jahrgangsstufen acht bis zwölf war das Sommerkonzert Mitte Juni dieses Jahres vor 500 Gästen. Für die Rock-Oper im Gerry Weber Event Center sind indes bereits mehr als 700 Karten verkauft worden, Projektleiter Heinkel rechnet mit mindestens 1000 Besuchern.

Show und Revue

„Das wird das erste Mal, dass ich bei so einer großen Veranstaltung mitmachen kann, darauf freue ich mich sehr“, sagte Sänger Salih Akyürek. Während der authentischen Revue-Show durchlebt das ostwestfälische Publikum auf der musikalischen Reise die Geschichte der fiktiven Person „Pink“ – eines jungen Mannes, der ohne seinen Vater aufwachsen muss. „Ich glaube, es macht viel Spaß, wenn man in etwas involviert ist, was man vorher nur aus dem Radio kannte“, freut sich Schülerin Sarah Bilstein auf die neue Erfahrung. pm/nw

Eintrittskarten zum Preis ab 45,60 Euro gibt es unter der telefonischen Hotline 05201/8180 und auf www.gerryweber-world.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN