Ein Bild von Simone Grawe
31.07.2018, 11:47 Uhr KOMMENTAR

Mehr Geburten: Ein Erfolg für Meller Klinikum

Kommentar von Simone Grawe

Großer Bahnhof für die kleine Lina Emma: Zur Geburt gratulierten vom CKM Pflegedirektorin Mareile Greiser, die Hebammen Stefanie Grahl und Susan Glane, Verwaltungsdirektor Christian Schedding und die Ärzte Christa Seifart Gomes und Joscha Beek (hinten von links). Foto: Simone GraweGroßer Bahnhof für die kleine Lina Emma: Zur Geburt gratulierten vom CKM Pflegedirektorin Mareile Greiser, die Hebammen Stefanie Grahl und Susan Glane, Verwaltungsdirektor Christian Schedding und die Ärzte Christa Seifart Gomes und Joscha Beek (hinten von links). Foto: Simone Grawe

Melle. Im Christlichen Klinikum Melle ist das 500. Baby in diesem Jahr zur Welt gekommen. Eine Rekordzahl. Sie spricht für die Wertschätzung und den guten Ruf des CKM, findet unsere Kommentatorin.

Welch freudiges Ereignis: Über die Geburt der kleinen Lina Emma freut sich nicht nur die Familie Lange, sondern auch das Christliche Klinikum. Schon 500 Babys sind hier in diesem Jahr geboren worden, so viele wie nie in diesem Zeitraum. Die Zahl deutet auf einen neuen Rekord hin. Waren es im vergangenen Jahr bereits 825 Entbindungen, was seinerzeit einen Höchstwert bedeutete, so könnte diese Anzahl einmal mehr überschritten werden.

Ein schöner Erfolg für das CKM, dessen Wertschätzung immer mehr steigt. Dafür spricht nicht zuletzt eine Platzierung unter den Top 5 auf einer deutschlandweiten Liste mit Blick auf die Steigerungen bei den Geburtenzahlen. Mit einem dritten Kreißsaal setzt die Klinik diesem Trend jetzt auch räumlich Maßstäbe. Eine weitsichtige Entscheidung, denn nach den Prognosen sollen die Geburtenzahlen weiter steigen. Eine willkommene Entwicklung, nicht nur für Melle, sondern für die gesamte Region, denn Kinder sind die Zukunft.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN