Tische ab sofort buchbar Meller Lions laden am 17. August erneut zum Dinner ein

Von Christoph Franken

Voller Vorfreude auf den 17. August: Theo Wilken, Garlitta Finke und Heiko Grube, die schon einmal am Kohlbrink probesassen. Foto: Christoph FrankenVoller Vorfreude auf den 17. August: Theo Wilken, Garlitta Finke und Heiko Grube, die schon einmal am Kohlbrink probesassen. Foto: Christoph Franken

Melle. Melle. Nach dem großen Erfolg vom Vorjahr, als sich fast 500 Gäste auf dem Kohlbrink zu einem fröhlichen Abend zusammenfanden, bieten die Lions Melle-Grönegau am Freitag dem 17. August zum zweiten Mal ein Lions-Diner an. An rund 70 Tischen auf dem Kohlbrink können dann wieder Menschen von 19 bis 23 Uhr essen und trinken. Gleichzeitig unterstützen sie damit einen sozialen Zweck.

Die Lions stellen vor der Kirche St. Matthäus Tische und Stühle auf, sorgen für die notwendigen Genehmigungen und engagieren einen DJ. Jeder Tisch wird ab sofort an Interessierte für 60 Euro „verkauft“. Acht Plätze gibt es an jedem Tisch. Dann ist es Sache der jeweiligen Tischgruppe, wie sie den Tisch deckt, dekoriert und was aufgetischt wird. So soll sich ein großes Picknick-Geschehen rund um die Kirche entwickeln. 

„Das ist eine ideale Möglichkeit, mit Freunden, der Familie, Nachbarn, Vereinsmitgliedern oder Kollegen einen schönen Abend in besonderer Atmosphäre zu verbringen“, sagte Hauptinitiatorin Garlitta Finke. Im vergangenen Jahr habe sogar ein Geburtstagskind die Gelegenheit genutzt, beim Lions-Diner mit Gästen zu feiern.

 Übrigens: Die Veranstaltung hat übrigens nichts mit „Diner en blanc“ zu tun, bei dem sich Tische und Gäste ausschließlich in weißer Dekoration und Kleidung präsentieren. Ganz im Gegenteil, Vielfalt ist Trumpf: "Wir werden den schönsten, den schlichtesten und den skurrilsten Tisch prämieren", sagte Garlitta Finke. Zu den Preisen gehört unter anderem ein Rundflug über Melle. Es wird auf bunte Vielfalt Wert gelegt und an dem Abend sollen daher die außergewöhnlichsten Tischdekorationen auch prämiert werden.

Lions-Präsident Theo Wilken freut sich darüber, dass die Idee seines Vorgängers Heiko Grube 2017 so gut angekommen ist. "Daher wollen wir die Veranstaltung möglichst dauerhaft fortführen", sagte er während eines Ortstermins der Vorbereitungsgruppe. Deren Mitglieder maßen unter anderem Stellplätze für die Tische aus und fertigte einen Lageplan an. Wilken dankte Bürgermeister Reinhard Scholz, der erneut die Schirmherrschaft für das Lions-Diner übernommen hat. 

Der Erlös des Abends kommt dem Besuchshunde-Projekt der Lions und der damit verbundenen Demenz-Partnerschulung zu Gute. "Das kostet immer ein bisschen Geld, zumal sich ja auch neue Herrchen und Frauchen mit ihren Hunden in Altenheimen und Kitas  engagieren wollen", erklärte Grube.

Karten für die Tische gibt es ab sofort bei Garlitta Finke unter Tel. 01 78/4 47 71 19 (Mail: finke.garlitta@osnanet.de) und bei Heiko Grube unter Tel. 01 72/9 40 86 30 (Mail: h.grube@t-online.de).



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN