Meister der Improvisation Daniel Skibbe konzertiert in Melle

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Er ist ein Meister der Improvisation: Daniel Skibbe konzertiert am kommenden Mittwoch beim Meller Orgelsommer in der St. Petrikirche. Foto: Privatbesitz Daniel SkibbeEr ist ein Meister der Improvisation: Daniel Skibbe konzertiert am kommenden Mittwoch beim Meller Orgelsommer in der St. Petrikirche. Foto: Privatbesitz Daniel Skibbe

Melle. Der Meller Orgelsommer wird am Mittwoch, 25. Juli, sowie am kommenden Mittwoch, 1. August, fortgesetzt. Das letzte Konzert dieser Reihe gestaltet Daniel Skibbe in der St.-Petri-Kiche.

Mit Winfried Dahlke aus dem ostfriesischen Weener hat sich für den 25. Juli ein Mann angesagt, den Andreas Opp als „Ass unter den Organisten“ bezeichnet. Schon die Stückauswahl für das Konzert in St. Matthäus weise ihn als absoluten Fachmann aus. Zudem habe sich Dahlke einen Namen als Sachverständiger des historischen norddeutschen Orgelbaus und der Orgelrestaurierung gemacht. „Und er ist ein ganz bescheidener Mensch“, sagt Andreas Opp.

Auf die Besucher wartet dann am kommenden Mittwoch ein sommerliches Orgelkonzert mit Improvisationen: Daniel Skibbe wird auf der Christian-Vater-Orgel konzertieren und über Musik und Melodien zum Thema „Himmel, Erde, Luft…und mehr“ improvisieren. Das Konzert beginnt am Mittwoch, dem 1. August, um 20.15 Uhr in St.-Petri-Kirche. Der Eintritt ist frei.

Seit gut 18 Jahren beschäftigt sich der Organist mit der Improvisation in verschiedenen Stilen.

Dieses Mal wird er über ein norddeutsches Orgelwerk im alten Stil, über ein Flötenkonzert im galanten Stil bis zur Improvisation im englischen Kathedralstil fantasieren. Dazu kommen freie und choralgebundene Improvisationen im barocken Stil sowie musikalische Landschaftsmalereien aus dem Auenland („Der kleine Hobbit“). Bei den Improvisationen hat der Organist nur eine Choral- oder Themenmelodie vor sich liegen – alle anderen Klänge sind improvisiert.

Chorleiter und Solist

Daniel Skibbe musiziert seit etwa 18 Jahren an der Christian-Vater-Orgel. Er erhielt den Förderpreis des Orgelfördervereins St. Petri Melle und hat sich in den letzten Jahren als Organist, Chorleiter und Solist einen Namen gemacht.

Er absolvierte die Ausbildung zum D- und C-Kirchenmusiker und nahm zusätzlich an Fortbildungsveranstaltungen für Improvisation teil. Seit Oktober 2012 studiert er an der Hochschule für Kirchenmusik in Herford Kirchenmusik. Einen besonderen Schwerpunkt bildet auch hier die Orgelimprovisation.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN