RV Grönegau setzt Preisflüge fort Gute Flugbedingungen für Meller Brieftauben

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Jeweils rund 600 Tauben sind bei den Preisflügen der Reisevereinigung Grönegau aufgelassen worden. Foto: Thomas DümmermannJeweils rund 600 Tauben sind bei den Preisflügen der Reisevereinigung Grönegau aufgelassen worden. Foto: Thomas Dümmermann

Melle. Dank der schon seit Wochen andauernden Schönwetterlage konnte die RV Grönegau fünf weitere Preisflüge nach vorgegebenem Reiseplan durchführen.

Gestartet wurden im Schnitt rund 600 Grönegauer Tauben aus maximal 26 Reiseschlägen. Auflassorte waren Bamberg (306 km), Amberg 1 (393 km), Plattling (494 km) sowie nochmals Amberg 2 und Amberg 3.

Wegen des schönen Sommerwetters konnten alle Taubenauflässe schon kurz nach 6 Uhr erfolgen, so dass die schnellsten Tauben ihre Heimatschläge noch in den Morgenstunden erreichen konnten.

Bei jedem Flug ist jeweils nach Fluggeschwindigkeit das erste Drittel der eingesetzten Tauben preisberechtigt. Die schnellste Taube und damit die Siegertaube eines Fluges zu stellen ist der Wunsch eines jeden Züchters.

Die Siegertauben der fünf Flüge stellten dabei Heinz Niebäumer aus Tittingdorf, Günter Buermann aus Tittingdof, Manfred Düvel aus Gesmold und Thomas Metz aus Buer , wobei Manfred Düvel mit seinen Tauben zweimal siegreich war.

Folgende Züchter errangenkonnten mit ihren Tauben die nächsten Plätze belegen und damit frühe Preise erringen:

Flug Bamberg: 2. Manfred Düvel aus Gesmold, 3. Thomas Metz aus Buer, 4. Jürgen Gurski aus Neuenkirchen, 5. Heinz Niebäumer aus Tittingdorf, Ulrich Schröder aus Buer, 7. Günter Kremser aus Ostkilver, 8. Werner Bredenförder aus Meesdorf, 9. SG Paech aus Löhlingdorf, 10. Hubert Klamer aus Gesmold

Flug Amberg 1: 2. und 7. Günter Kremser, 3. und 10. Werner Bredenförder, 4.,5.,6.und 8. SG Wischmeyer/Schüttken aus Bissendorf, 9. Heinz Niebäumer.

Flug Plattling: 2., 3. und 4. SG Wischmeyer/Schüttken, 5., 6., 7.,8. und 10. Werner Bredenförder, 9. Günter Kremser.

Flug Amberg 2: 8. und 10. Manfred Düvel, 2. und 5. SG Wischmeyer/Schüttken, 3. Werner Bredenförder, 4. Jürgen Gurski, 6. Ottokar Gärtner aus Buer, 7. Thomas Metz,

9. Franz Klamer aus Gesmold.

Flug Amberg 3: 2. Thomas Metz, 3. Bernhard Witte und Sohn aus Bad Rothenfelde, 4. und 10. Jürgen Gurski, 5.,8. und 9. SG Wischmeyer/Schüttken, 6. Günter Kremser, 7. Hubert Klamer

Die letzten drei Preisflüge der Alttierreise sollen mit dem Endflug Wels in Österreich (600 km) bei hoffentlich weiterhin guten Flugbedingungen abgeschlossen werden. pm


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN