Brandrisiken durch Trockenheit Zwei Einsätze für Meller Feuerwehren

Zu zwei Einsätzen von Brandentstehung durch den Einsatz von Gasbrennern zum Abflämmen von Unkraut wurden die Ortsfeuerwehren Melle-Mitte und Oldendorf am Mittwoch gerufen.Foto: Ludger FlohreZu zwei Einsätzen von Brandentstehung durch den Einsatz von Gasbrennern zum Abflämmen von Unkraut wurden die Ortsfeuerwehren Melle-Mitte und Oldendorf am Mittwoch gerufen.Foto: Ludger Flohre

Melle Bei Gartenarbeiten mit einem Gasbrenner ist am Mittwochnachmittag an der Grönenberger Straße eine Hecke in Brand geraten. Die Feuerwehr Melle-Mitte war vor Ort. Außerdem wurde die Ortsfeuerwehr Oldendorf zu einem Flächenbrand an der Westerhausener Straße gerufen.

Die Flammen hatten die Hecke auf knapp drei Quadratmetern komplett abgebrannt. Die Feuerwehr Melle-Mitte setzte ein Strahlrohr ein, um die Glutnester vollständig abzulöschen.

Die Feuerwehr Melle weist darauf hin, dass die Vegetation wegen der anhaltend regenarmen Wetterlage sehr trocken ist und somit nach wie vor eine hohe Ausbreitungsgefahr von Bränden besteht. Dabei können die Flammen auch auf Mülltonnen, Fahrzeuge oder sogar Gebäude übergreifen: „Wir können von Glück sagen, dass bei den Bränden nichts Schlimmeres passiert ist. In einigen Fällen bestand nämlich eine Ausbreitungsgefahr auf zum Beispiel Mülltonnen, Fahrzeuge oder Gebäude“, äußert sich Feuerwehrsprecher Martin Dove.

Im Wetterbericht sind weiter Hitze und Trockenheit angekündigt. Die Vegetation bleibt also weiter anfällig für eine Brandentstehung und eine rasend schnelle Ausbreitung der Flammen.

Alleine im Juli sind die Meller Ortsfeuerwehren zu acht Flächenbränden ausgerückt, wobei es sich in einem Fall um eine nachbarschaftliche Unterstützung in Bissendorf handelte.

Tipps der Meller Feuerwehr:

  • -Zigarettenkippen in einem metallischen Behälter sammeln und nicht wegschnipsen
  • -nicht auf hohem Gras parken
  • -sicherheitshalber auf das Grillen mit Holzkohle verzichten oder mindestens Sicherheitsvorkehrungen wie bereitstehendes Löschmittel treffen
  • kein offenes Feuer entzünden
  • keinen Gasbrenner zur Unkrautentfernung benutzen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN