20-Jähriger kommt von Straße ab Unfall in Melle: Betrunken, ohne Führerschein und Zulassung

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die juristischen Folgen für den jungen Fahrer dürften schlimmer ausfallen als die Unfallfolgen: er wurde nur leicht verletzt. Foto: NWM-TVDie juristischen Folgen für den jungen Fahrer dürften schlimmer ausfallen als die Unfallfolgen: er wurde nur leicht verletzt. Foto: NWM-TV

Melle Betrunken und ohne einen Führerschein zu besitzen hat ein junger Mann in der Sonntagnacht auf der Sondermühlener Straße einen Unfall gebaut – in einem nicht zugelassenen Auto.

Der 20-Jähriger befuhr am Sonntag gegen 1 Uhr mit einem VW Golf die Sondermühlener Straße in Richtung Wellingholzhausen. In Höhe der Hausnummer 81, am Ende einer Rechtskurve, kam er nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in einen Straßengraben.

Dabei zog der junge Fahrer sich leichte Verletzungen zu, konnte sich aber noch selbstständig aus dem Auto befreien.

Zeugen wurden auf den im Graben liegenden Pkw aufmerksam und alarmierten die Polizei und einen Rettungswagen, der allerdings nicht benötigt wurde.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten dann fest, dass der junge Mann unter Alkoholeinfluss stand. Zudem räumte er ein, gar keinen Führerschein zu besitzen. Der 20-Jährige wurde zur Wache gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

Das Auto, das nicht zugelassen war, stellten die Beamten sicher. Gegen den 20-Jährigen wird nun wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Verkehr und Verstößen gegen das Pflichtversicherungs- und Kraftfahrzeugsteuergesetz ermittelt. pm/hen


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN