Meller Reviergänger suchen armdicke Aale Begehung der Burstienpächter

Von pm

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

In froher Runde: Auf Einladung der Gesmolder Sportfischer klang der Reviergang der „Burstienpächter“ am Mühlenteich aus. Foto: Ernst KellnerIn froher Runde: Auf Einladung der Gesmolder Sportfischer klang der Reviergang der „Burstienpächter“ am Mühlenteich aus. Foto: Ernst Kellner

Gesmold Eine lange Tradition besitzt das Versteigern der Fischrechte für Teile der Alten Else und der Uhle während der Burstie in Gesmold.

Nicht minder traditionsreich ist der Reviergang, den alle zwei Jahre die sogenannten „Burstienpächter“ zusammen mit Vertretern des Ortsrates und des örtlichen Fischereivereins unternehmen, um sich aus erster Hand über den Fischbesatz und über das Geheimnis der Aalwanderung zu informieren.

Auch während des diesjährigen Reviergangs, der von herrlichen Witterungsverhältnissen geprägt war, versuchten die Teilnehmer der Frage auf den Grund zu gehen, ob in dem bekannten Fließgewässer „armdicke Aale“ leben – so wie sie von Ortsbürgermeister Michael Weßler Jahr für Jahr bei der Versteigerung anlässlich der Bürgerversammlung beschrieben werden.

Beim Reviergang erfuhren die „Burstienpächter“ von Boris Kaller und Frank Niekamp vom Fischereiverein, dass der Aal ein nachtaktives Tier ist und deshalb tagsüber gern auf dem Grund des Gewässers verweilt. „Vermutlich ist das der Grund dafür, dass wir wieder mal keine armdicken Aale zu sehen bekommen haben“, merkte Ortsratsmitglied Marlies Kellenbrink mit einem Augenzwinkern an.

Im Anschluss an den Reviergang hießen die Mitglieder des Fischereivereins die Teilnehmer in ihren Räumen am Mühlenteich willkommen. Dass die Sportfischer ihr Hobby verstehen – davon überzeugten sich die „Burstienpächter“ anschließend bei frisch geräucherten Forellen und selbst gebackenem Brot. „Alle Beteiligten waren sich einig: Ein herrlicher Nachmittag, der gerne wiederholt werden kann. Bei der nächsten Burstie werden sicherlich alle wieder fleißig mitbieten“, meinte Michael Weßler.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN