„Rendezvous der Besten“ Erfolgreichstes Landesfinale für Meller Formation

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Auftritt in Spanien winkt: Die SCrebel Dance & Trix sind von Sportfestival-Organisator Jesus Telo Rodriguez (oben, Zweiter von links) nach Gran Canaria eingeladen worden. Foto: Bettina BodeAuftritt in Spanien winkt: Die SCrebel Dance & Trix sind von Sportfestival-Organisator Jesus Telo Rodriguez (oben, Zweiter von links) nach Gran Canaria eingeladen worden. Foto: Bettina Bode

Braunschweig/Melle. Die Meller Showformation „SCrebel Dance & Trix“ heimst beim Landesfinale des „Rendezvous der Besten“ das beste Prädikat und Einladungen zu internationalen Veranstaltungen ein.

Vorigen Sonntag startete eine 13-köpfige Auswahl der Gruppe des SC Melle beim Landesfinale des Showgruppenwettbewerbs „Rendezvous der Besten“ in Braunschweig. Dort ging es um den Titel „NTB-Showgruppe 2018“ sowie die Qualifizierung für den Bundesentscheid im Herbst. Zudem konnte man sich an diesem Tag für internationale Vorführungen qualifizieren.

Das Stück „Bach on Bench“, das Choreografin und SCM-Teamleiterin Sarah Hensiek im Vorjahr ihrem Vater, Pastor Christoph Stiehl, zur Verabschiedung in den Ruhestand bei der „Nacht der Kirchen“ widmete, sorgte am Wochenende in überarbeiteter Form für große Begeisterung bei den Juroren und Zuschauern in der Braunschweiger Stadthalle.

Während die deutsche Fußballnationalmannschaft bei der WM in Russland wenig erfolgreich um ein Ausgleichstor gegen Mexiko kämpfte, erfolgte in Braunschweig gerade die Siegerehrung. Es hagelte viele Höchstprädikate, sodass am Ende sechs Mannschaften mit dem Prädikat „Hervorragend“ auf einen der fünf Startplätze beim Bundesfinale hofften. Darunter auch SCrebel Dance & Trix, die ihr Glück kaum fassen konnten, dass deren Rendezvous-untypische Choreografie von der Jury tatsächlich mit Bestnoten belohnt worden war.

Was aus den Lautsprechern bei der Siegerehrung dann zu hören war, konnten die Mitglieder des Teams noch viel weniger glauben: Jesus Telo Rodriguez, der Chef-Organisator des spanischen Sportfestivals „Blume Gran Canaria“, verkündete, dass SCrebel Dance & Trix die Gewinner des diesjährigen Castings seien. Das Festival Blume Gran Canaria war 1960 das erste Mal zu Ehren des verstorbenen Turners Joaquín Blume ins Leben gerufen worden und hat sich mittlerweile zu einer internationalen Breitensportveranstaltung gemausert. Im Rahmen der vielen Sportvorführungen ist SCrebel Dance & Trix nun eingeladen, die Show „Bach on Bench“ zu präsentieren und viele andere Vorführungen von Showgruppen aus aller Welt und Workshops zu besuchen. Seit mehreren Jahren laden die Veranstalter des Festivals beim niedersächsischen Landesfinale des Rendezvous der Besten jeweils eine Gruppe ein, deren Show ihnen besonders gut gefallen hatte.

Nachdem sich der Jubel der Meller und der Applaus der Zuschauer gelegt hatten, kündigte Moderator Nils Holzgrefe an, dass darüber hinaus drei niedersächsische Showgruppen ausgewählt wurden, ein Stück beim „Deutschen Abend“ der Weltgymnaestrada 2019 im österreichischen Dornbirn vorzuführen. Auch in dieser Kategorie fiel nach einer großen Spannungspause der Name des Meller Teams, sodass die Freudentränen nicht mehr zu unterdrücken waren. Abschließend wurden noch die fünf Startplätze des Bundesfinals verteilt, die an die „New Power Generation“ aus Oldenburg, die Showturngruppe Berne, die „Akrolohnikas“ aus Lohne, „Hearts on Fire“ vom TV Uelzen – und die SCrebel Dance & Trix gingen. Danach hagelte es Glückwünsche. „Ihr seid die Abräumer des Tages“, hörten die Meller immer wieder.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN