Festschrift von Hermann Kuipers 125 Jahre VVV als ein Spiegel Meller Geschichte

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Hermann Kuipers erstellte die informative Jubiläumsschrift. Foto: Norbert WiegandHermann Kuipers erstellte die informative Jubiläumsschrift. Foto: Norbert Wiegand

Melle. Es war eine Heidenarbeit, aber sie hat Hermann Kuipers Spaß gemacht: Der langjährige Vorsitzende des Verschönerungs- und Verkehrsvereins (VVV) Melle hat zum 125. Geburtstag des Vereins eine informative Broschüre gestaltet.

Das 40-seitige Heft ist klar gegliedert und enthält nicht nur lesenswerte Texte, sondern auch seltene historische Foto und aktuelle Bilder.

Unter dem Titel „Geschichte ist unveränderbar“ stützt sich Kuipers bei den ersten 100 Jahren Vereinsgeschichte auf eine Vorlage des Stadthistorikers Wilhelm Knigge, der Texte für die Jubiläums-Festschrift zum 100-jährigen Jubiläum geschrieben hatte. Die wurden von Kuipers überarbeitet, in die neue Rechtschreibung umgewandelt und für die digitale Erfassung eingegeben. Die Ereignisse der folgenden 25 Jahre fasste Kuipers selbst zusammen. „Ich habe unsere Vereinsgeschichte gerne fortgeschrieben und viel Spaß dabei gehabt“, sagte der rührige „Kümmerer“ des VVV. Dabei habe er viele Dinge aus dem Vereinsleben und der Meller Geschichte gelernt, die selbst ihm bis dahin nicht bekannt gewesen waren.

VVV und Ottoshöhe

In einem weiteren lesenswerten Beitrag beschäftigt sich Kuipers mit dem VVV und der Ottoshöhe, wo der Verein bereits 1895 einen Aussichtsturm errichtet hatte. 2008 entstand der heutige Turm, der bis dahin drei Vorgänger besaß.

Die Festschrift geht auch auf die Pflegearbeiten seiner Mitglieder im Meller Berg und den Deutschen Wandertag 2011 ein.

Dann kam Kyrill

Im Kapitel „Galerie“ reicht das Spektrum vom Thema Diedrichsburg samt deren Wasserversorgung über den Orkan „Kyrill“ bis hin zum Naturerlebnispfad Zwickenbachtal und den Einsatz der vereinseigenen Baugruppe.

Die Vereinsgeschichte verzeichne in 125 Jahren unglaubliche Höhen und Tiefen, aber immer hätten Frauen und Männer ein Scheitern des Vereins zu verhindern gewusst. Angesichts heutiger „Vereinsmüdigkeit“ schrieb Kuipers: „Mut und Ausdauer sind mal wieder gefragt.“

Die Broschüre ist bei den Sparkassen, im Rathaus, im Stadthaus, der Stadtbibliothek und den Bürgerbüros erhältlich.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN