Über Roß und Reiter „Tag des offenen Hofes“ am Sonntag bei Hagemann-Krystosek

Freuen sich auf den Sonntag: Eike Krystosek und Mattis Krystosek (hintere Reihe) sowie Wiebke Krystosek, Birgit Hagemann-Krystosek, Andreas Arends und Uwe Krystosek (von links). Foto: Nadine DopjansFreuen sich auf den Sonntag: Eike Krystosek und Mattis Krystosek (hintere Reihe) sowie Wiebke Krystosek, Birgit Hagemann-Krystosek, Andreas Arends und Uwe Krystosek (von links). Foto: Nadine Dopjans

Melle. Am „Tag des offenen Hofes“ von NDR 1 und dem Landvolk Niedersachsen am kommenden Sonntag beteiligt sich auch der Hof Hagemann-Krystosek in Neuenkirchen.

Neuenkirchen Am Sonntag können interessierte Besucher den Pensionspferdehof „Im Hagen 22“ besichtigen. Die Hofanlage wurde 1095 das erste Mal urkundlich erwähnt. Ab dem Jahr 2000 wurde der Hof zu einem hochmodernen Pensionsreiterhof umgebaut. Im Jahr 2016 wurde ein „HIT Aktivstall“ für 36 Pferde hinzu gefügt. Hier werden die eingestellten Pferde mit einem einem hochmodernen Computer gefüttert, und das Bewegungsverhalten der Pferde durch ein ausgeklügeltes Programm zu ausreichender Bewegung veranlasst. Diese Haltungsform kommt dem natürlichen Bewegungsdrang der Pferde am Nächsten.

Großzügiges Gelände

Selbst im Winterhalbjahr absolvieren die Pferde auf dem großzügigen Gelände zwischen acht bis zehn Kilometer pro Tag. Durch die artgerechte Haltung und dem großen Bewegungsdrang erhalten die Pferde pro Tag ca. 15 Kilogramm Heu pro Tag. Diese guten Erfahrungen sind im vergangenen Jahr für alle anderen Boxen eingeführt worden. Alle weiteren Pferde erhalten ganzjährig ganztägig Weidegang, im Winter auf befestigen Winterpaddocks mit „ad libitum“ Heufütterung. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden die Innenboxen mit Heuraufen bestückt, die Paddockboxen erhielten Zugänge zu Heuraufen.

Die Offenställe haben jeweils zwei Zugänge zu unterschiedlichen Heuraufen, um Futterneid zu vermeiden. Bei den Paddockboxen wurden die Zugänge zu den Heuraufen im Freßbereich mit Holz verkleidet, damit die Pferde in Ruhe fressen können.

All diese Umbauten können besichtigt werden, wobei alle Familienmitglieder versuchen, alle Fragen zu beantworten. In der Reithalle findet ein Reiterflohmarkt statt. Befreundete Firmen stellen ihre Geräte „rund um Pferd“ aus, und Manfred Buddenberg wird mit seiner Kutsche einen Rundkurs fahren.

Es gibt selbst gebackene Torten gesorgt, viel Unterstützung erhalten die Veranstalter dabei von den einzelnen Einstellern, die aus dem weiten Umfeld kommen.